Reisebericht Paris | Tag 4 - Von Versailles und Schnecken

17. September 2015 | |

Hallöchen ihr Lieben,
heute möchte ich euch von meinem vierten Tag in Paris berichten, der tatsächlich sehr ereignisreich war. Ich habe viel gesehen, entdeckt und gegessen ;)



Tag 4 - 18. August 2015

Früh morgens sind wir mit unserem Reiseleiter zum Schloss Versailles aufgebrochen. Auf das Schloss habe ich mich wirklich sehr gefreut. Schließlich habe ich davon so viel in der Schule gehört und jeder schwärmt über dieses ansehnliche Anwesen mit den riesigen Gärtnereien. Leider war es dann doch etwas enttäuschend.
Es fing schon mit der kilometerlangen Warteschlange an, wobei das ja normal ist und man das verkraften kann. Aber drinnen erwartete uns dann eigentlich nur eine Galerie mit Ölgemälden und ein paar Skulpturen. Ich hatte mit einem Schloss gerechnet, versteht ihr? Mit einem voll eingerichteten Schloss, dass zeigt, wie die Menschen dort früher gelebt haben. Doch die einzigen möblierten Räumlichkeiten waren drei Schlafzimmer in unterschiedlichen Farben. Etwas mickrig, finde ich.

Zum Glück muss man in Frankreich unter 25 Jahren keinen Eintritt für jegliche Museen zahlen, denn für Versailles wäre mir im Nachhinein das Geld definitiv zu schade gewesen. Es war schon toll, mal dort gewesen zu sein und es gesehen zu haben, aber für eine Galerie kann ich auch in ein Kunstmuseum fahren.
Allerdings fand die Gemälde wohl nicht jeder so uninteressant wie ich. Denn die berühmtberüchtigten Asiaten waren auch hier mit Kameras bewaffnet und kannten kein Erbarmen. Ihre Mottos schienen Wenn dir jemand im Bild steht, ramm ihn weg! und Du brauchst von allem ein Bild, und zwar tausendmal! Und als erstes! zu sein. Wirklich, sowas habe ich noch nie erlebt!

Anschließend haben wir bei Subway etwas gegessen (das war mein erstes Mal bei Subway!) und dann sind wir mit dem Bus zurück in die Pariser Innenstadt gefahren. Dort sind wir einfach nur ein bisschen umhergestreift und haben uns die Läden angeschaut. Im H&M habe ich sogar etwas gekauft. Aber nur ein etwas längeres graues Shirt und eine Jogginghose für die Heimfahrt, weil mir bei der Anreise ja doch etwas kalt war...


Danach haben wir uns mit zwei anderen Mädchen, die ebenfalls zu unserer Reisegruppe gehörten, zum Essen getroffen. Wir waren in einem netten kleinen Restaurant, das uns empfohlen wurde. Das Le Panorama. Und ich weiß ja nicht, wie ihr zu sowas steht, aber wenn ein Land berühmt für ein bestimmtes Gericht ist, möchte ich es auch ausprobieren. Und deshalb musste ich natürlich Schnecken bestellen. Es ging gar nicht anders! Leider waren sie ein bisschen lieblos angerichtet und zwei habe ich nicht aus ihrem Schneckenhaus rausbekommen, aber sie waren sehr, sehr lecker! Hätte ich so nicht erwartet.
Als Hauptspeise hatte ich dann noch Muscheln. Und die waren auch so verdammt lecker! Wobei ich sagen muss, dass mir die am Gardasee immer etwas besser geschmeckt haben :D


Anschließend sind Jessi und ich zum Treffpunkt des Sacre Coeur-Rundgangs gegangen. Auch der war wieder mit Wein, der sogar ein bisschen besser geschmeckt hat als der letzte, aber trotzdem noch sehr bitter und für mich beinahe ungenießbar war :/
Wir kamen an einem total tollen Restaurant vorbei, das so klein ist, dass man über die Tische steigen musste, um sich auf die andere Seite setzen zu können. Weil dabei früher wohl häufig die Weingläser kaputtgegangen sind, hat sich der Besitzer etwas lustiges einfallen lassen. Seit dem trinkt man den Wein bei ihnen aus Babyflaschen :D Wirklich sehr, sehr lustig! Leider gibt's davon kein Foto, weil wir nicht die essenden Leute fotografieren wollten. Das wäre wohl doch etwas unhöflich gewesen...
Während des Rundgangs sind wir immer wieder hoch und runter gegangen und es war tatsächlich ganz schön weit und mir haben die Füße irgendwann ein bisschen wehgetan, aber oben angekommen wurde ich mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt. Paris bei Nacht ist einfach unglaublich schön und wir waren sogar zur vollen Stunde da, sodass wir den Eiffelturm glitzern gesehen haben. Einfach nur schön!
Und Sacre Coeur ist auch wirklich beeindruckend, wenn man vor der Kirche steht. Wir haben uns dann kurz auf die Stufen davor gesetzt und haben dann noch kurz reingeschaut. Aber da ist gerade eine Messe abgehalten worden, weshalb ich schnell wieder rauswollte.
Danach sind wir in einen kleinen Laden gegangen, den wir dort entdeckt haben. Dort konnte man viele Bilder von den Sehenswürdigkeiten Paris' kaufen. Und da ich nach einem perfekten Bild über meinem Nachtkästchen gesucht habe, kam mir der Laden ganz recht. Denn da habe ich ein so schönes Bild gesehen, das ich mir nicht einmal hätte vorstellen können! Und es war für so ein Bild in dieser Größe sogar recht günstig!
Auf der Heimfahrt habe ich das Bild dann zwar ziemlich verflucht, weil es dummerweise nicht in meinen Koffer gepasst hat und ich es deshalb als Handgepäck mitschleppen musste, aber das Bild ist es allemal wert!

Tja, und dann sind wir auch schon wieder ins Hotel zurückgegangen. Aber da es schon 22 Uhr war, ist das wohl okay. Die Tage in Paris waren einfach immer sehr anstrengend!
Den nächste Teil gibt es wieder in einer Woche! ;)




Kommentare:

  1. Wow wow wow.
    Schnecken! Mein Opa hat mal welche gegessen aber ob ich das könnte? Ich kann ja nicht mal welche anfassen. Ich hasse Schnecken und mache einen großen Bogen um sie :D
    Das Schloss sieht ja schon auf den Bildern so umwerfend aus. Wie soll das dann bloß in echt sein?
    Das klingt nach einem echt tollen Tag :-)
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also die mit Schneckenhaus finde ich gar nicht so schlimm, solange ich das glibberige nicht anfassen muss :D Vor Jahren hätte ich die auch nie probiert, weil es eigentlich schon ziemlich eklig ist. Aber ich wollte das unbedingt ausnutzen, wenn ich in Frankreich bin und als ich sie bestellt habe, hab ich gar nicht groß drüber nachgedacht :D Und war echt lecker und überhaupt nicht eklig :)
      Ja, es war wirklich schön! Aber es hätte bestimmt noch viel besser gewirkt, wenn es so wie früher eingerichtet gewesen war. So konnte man leider nur Ölgemälde anschauen und ein paar Schlafzimmer begutachten. Ein bisschen schade, aber war trotzdem toll :)
      Das war es ♥

      Löschen
  2. Hey Kate,

    ein schöner Bericht über deinen Besuch in Paris. Ich muss mir mal noch die vorhergehenden Teile anschauen. Ich mag solche Berichte total gern, ich habe auch eine Off-Topic-Runde auf meinem Blog, wo ich aktuell über meine Hochzeit berichte :-)

    In Paris war ich noch nie, aber möchte gern mal dorthin. Es ist schon ziemlich mutig, dass du Schnecken probiert hast xD Weiß nicht, ob ich mir das trauen würde. Wonach schmecken die denn? :D
    Schade eigentlich, dass Versailles so ein Reinfall war, aber deine Reaktion ist verständlich. Mir wäre es wohl ähnlich gegangen, ich finde solche Touripunkte generell anstrengend, wegen der vielen Leute. Ich mag lieber Geheimtipps, wo nicht jeder hinkommt :D

    Das Bild ist übrigens echt wunderschön *-* Da bin ich echt neidisch :D

    Liebste Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      so Off-Topic-Runden machen hin und wieder einfach Spaß :) Über deine Hochzeit? Na, da schau ich doch mal vorbei :D

      Also ganz ehrlich? Man hat hauptsächlich die Kräutersoße geschmeckt. Ich kann dir also gar nicht sagen, wonach Schnecken schmecken :D Aber es war lecker :)

      Ja, geht mir auch so. Mir war einfach viel zu viel los und ich fühle mich in Menschenmengen sowieso nicht so toll...ohne all die Menschen hätte es mir wahrscheinlich noch ein bisschen besser gefallen, wobei ich ja generell eher enttäuscht war :/
      Das Le Panorama war dafür sowas wie ein Geheimtipp. Echt toll :)

      Jaaa, ist es ♥ Einfach ein Traum! Und es passt so perfekt neben mein Bett...
      Liebste Grüße ♥

      Löschen