Gemeinsam lesen #30

3. November 2015 | |

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei
Hallöchen ihr Lieben,
ihr habt euch letzte Woche vielleicht gewundert, wo mein Gemeinsam lesen-Post geblieben ist (vielleicht aber auch nicht :D). Der ist leider ausgefallen, weil es mir nicht so gut ging. Mich hat über Nacht eine Erkältung erwischt und mir hat die Muße gefehlt, überhaupt irgendetwas zu tun.
Ich hoffe, ihr könnt mir das verzeihen. Diese Woche ist er ja wieder da :)


Quelle: Fischer

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Sveta und der Julnge aus dem Wald von Ramona Mädel und Axel Saalbach.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Während sich Sveta dezent im Hintergrund hielt und sich bemühte, nicht von ihrem Bruder gesehen zu werden,fesselten die Kinder ihren Gefangenen mitten in der Höhle an einen Pfahl und bauten sich anschließend rund um ihn auf.
(Seite 129)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Sveta und der junge aus dem Wald ist ein Buch, das in der Welt von Axel Saalbachs Debütroman spielt, laut ihm selbst muss man den Vorgänger aber nicht lesen, um die Handlung zu verstehen. Und da kann ich ihm bisher zustimmen. Wenn man nur in die Geschichte eintauchen möchte, ohne die Umstände der Gesellschaft zu ergründen, erfährt man in Sveta und der Junge aus dem Wald alles, was man wissen muss.
Ich bin gerade an einer ziemlich spannenden Stelle, weshalb es sehr schade ist, dass ich zur Zeit kaum Lesezeit habe. Das Buch ist außerdem recht gut geschrieben, auch wenn der Schreibstil nicht so ganz mein Fall ist.


4. Ist die Altersangabe eines Buches bei eurer Auswahl entscheidend?
Ich achte da ehrlich gesagt gar nicht drauf. Also nein, sie ist für mich nicht entscheidend. Ich lese das, was mich vom Klappentext her anspricht. Natürlich fallen Kinderbücher da raus, aber denen sieht man erstens an, was sie sind, und zweitens sind die Klappentexte da ja auch auf eine ganz andere Art geschrieben.
Ansonsten achte ich da wirklich überhaupt nicht drauf und mach mir auch gar keine Gedanken darüber. Mit meinen fast 21 Jahren darf ich ja sowieso alles :D


Liebste Grüße,
Kate

Kommentare:

  1. Guten Morgen Kate,

    Axel Saalbach... das sagt mir irgendwas, irgendwo klingelt ein Glöckchen in meinem Kopf. Aber ich komme wirklich nicht drauf, wo ich diesen Namen schon mal gelesen habe...
    Jedenfalls hoffe ich, dass du viel Spaß mit dem Buch hast! :)

    Altersangaben spielen für mich keine Rolle. Mir ist nur wichtig, dass mich ein Buch interessiert. Wenn dieses Buch ein Kinderbuch ist - auch okay. :D Allerdings passiert das heutzutage eher selten, denn mein Geschmack hat sich über die Jahre natürlich verändert. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      sein Debüt heißt "Das Haus Komarow", vielleicht kennst du ihn ja daher :)

      So meinte ich das eigentlich auch :) Dass mich Kinderbücher von den Themen her einfach nicht mehr interessieren und deshalb geh ich gar nicht erst in die Abteilung. Aber sonst achte ich auch nicht auf die Altersangaben.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Guten Morgen :)
    Das Cover deines Buches sagt mir leider so überhaupt nicht zu...
    Zu Frage 4: Mich interessiert auch keine Altersbeschränkung :)
    Hier kommst du zu meinem Beitag.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen,
      da muss ich dir zustimmen. Nur nach dem Cover hätte ich es auch nicht weiter beachtet, aber der Inhalt klang recht interessant und vielversprechend :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Hey :)

    Dein Buch kenne ich leider nicht, aber es hört sich gar nicht schlecht an :)
    Ich achte bei Büchern auch nicht auf die Altersangabe, wenn ich ein Kinderbuch lesen möchte, dann lese ich ein Kinderbuch XD

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      es ist auch wirklich interessant :) Aber auf den Schreibstil muss man sich einstellen.
      So ist es auch richtig! Kam bei mir seit Jahren zwar nicht vor, aber wenn man Lust auf ein Kinderbuch hat, dann sollte einen nichts aufhalten :)

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  4. Huhu,
    das Cover finde ich auch eher so naja, aber solange der Inhalt stimmt.

    Mir ist es auch egal, was die Altersangabe sagt. ;)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      scheint wohl doch mehreren so zu gehen :) Aber ja, der Inhalt ist das wichtigste!

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  5. Hi,

    ein tolles Cover hat dein Buch. Werde ich mir gleich mal näher ansehen. Auf jeden Fall noch viel Spaß damit. Ist immer voll mies, wenn man gerade nicht zum Lesen kommt, es im Buch aber gerade sehr spannend ist. :)

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      du bist heute die erste, der das Cover gut gefällt :)
      Ja, das ist extrem ärgerlich :( Aber manchmal hat anderes einfach Vorrang.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
    2. Die Reaktionen zum Cover finden wir generell verwirrend, denn eigentlich hatten wir das Cover bewusst nach ein paar Maßstäben zeichnen lassen, die in der Vergangenheit bei anderen Büchern gewisse Verkaufswirkungen nach sich gezogen hatten. Allerdings hat der Leser natürlich immer recht. ;)

      Um vielleicht für das nächste Mal ein paar Anhaltspunkte zu haben: Könnt ihr es in irgendeiner Weise beschreiben, was das störende Gefühl beim Cover auslöst? Hätten es "wärmere Farben" sein müssen? Ein freundlicherer Gesichtsausdruck? Oder ist es einfach nur ein schwer greifbarer und nicht richtig in Worte zu fassender allgemeiner Eindruck, der beim Betrachten entsteht?

      Von Designfragen habe ich keinerlei Ahnung, weswegen ich da der Meinung anderer schonungslos ausgeliefert bin. ;) Daher bin ich über jeden Input dankbar!

      Löschen
    3. Hallöchen,
      bei Covern ist das halt immer so eine Sache, weil die Geschmäcker so verschieden sind. Die Kommentare liest im Nachhinein leider kaum einer durch, aber ich könnte einen extra Blogpost dazu veröffentlichen, wo jeder seine Meinung kundtun kann, wenn du möchtest :)

      Liebe Grüße,
      Kate ♥

      Löschen
    4. Jepp, das würde mich freuen! :)

      Der Hintergrund ist nämlich, dass in unserer Analyse zu den Verbesserungsmöglichkeiten meines ersten Buchs neben dem auf viele Leser offenbar abschreckend wirkenden russischen Namen im Titel vor allen Dingen das vergleichsweise unscheinbare Cover als Manko ausgemacht wurde. Wir hatten dann eine Reihe von Büchern unterschiedlichster Genres beobachtet, und bei denen, die ansonsten überhaupt nicht großartig beworben wurden, schienen diejenigen die beste Verkaufsplatzierung zu erreichen, die eine weibliche Jugendliche auf dem Cover hatten.

      Zumindest was die Verkaufszahlen angeht, schien sich die Theorie in den ersten Wochen zu bestätigen, denn "Sveta" schneidet bislang deutlich besser ab als "Das Haus Komarow". Allerdings ist das hier nicht der erste Blog, auf dem das Cover eher mäßig gefunden wird. Womöglich haben Blogger und Blogbesucher generell einen anderen Anspruch an Cover als Gelegenheitsbuchkäufer oder Impulskäufer, weil sie sich vermutlich viel intensiver und kritischer mit Büchern und deren Details auseinandersetzen, aber die Anzahl der bescheidenen Stimmen zum Coverbild fällt inzwischen schon deutlich auf. ;)

      Löschen
    5. Hallöchen,
      das finde ich ja wirklich interessant! Und man merkt, ihr habt euch da wirklich Gedanken darüber gemacht. Kann natürlich schon sein, dass Blogger und Blogbesucher da auch andere Kriterien schauen als Gelegenheitskäufer.

      Also ich find das jetzt selbst so spannend, dass ich auf jeden Fall einen Blogpost dazu machen werde! Ich versuche, ihn heute noch hochzuladen, aber ich kann nichts versprechen. Sonst halt im Verlauf der kommenden Woche :)

      Löschen
  6. Huhu,

    deine aktuelle Lektüre habe ich bisher noch nie gesehen, aber es spricht mich auch nicht so sehr an. Trotzdem wünsche ich dir viel Spaß beim Weiterlesen :)

    Auf Altersangaben achte ich überhaupt nicht. Solange mich das Buch anspricht und der Klappentext stimmt ist mir egal, ob es z.B. eigentlich für 12 oder 14 Jährige gedacht ist.

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/2015/11/gemeinsam-lesen-44.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      also ich muss sagen, dass ich den Klappentext sehr interessant fand. Und auch jetzt ist es recht spannend.

      Sehe ich auch so. Trotzdem muss ich auch sagen, dass ich zum Beispiel gar nicht in die Kinderabteilung gehe. Aber zum Beispiel im Jugendbuchgenre bin ich allem offen. Trotzdem mag ich es lieber, wenn die Protagonisten nicht ganz so jung sind.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  7. Huhu :D
    schöne Antwort zu Frage 4. Ähnlich wie meine ;) Ich finde, jeder sollte Lesen was er möchte. Selbst wenn es ein Kinderbuch wäre :D
    Schönen Abend
    Sara von Saras etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      da hast du Recht. Wenn beim Genre jeder selbst bestimmen kann, dann auch beim Alter :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen