NaNoWriMo 2015 | Woche #1

8. November 2015 | |

Hallöchen ihr Lieben,
die erste Woche ist vorbei und wie versprochen gibt es einen Wochenrückblick. Ich versuche, mich hier etwas kürzer zu halten, weil ich euch nicht zuspamen möchte :D Unten beantworte ich dann noch ein paar Fragen.

Sonntag, 1. November 2015

Am Sonntag war es endlich soweit! Der Nano hat begonnen. Ich war Wochen zuvor schon sehr aufgeregt und hätte am Liebsten schon viel früher mit meinem Projekt angefangen. Aber ich habe es geschafft, mich zusammenzureißen und zu warten :)
Am Abend zuvor ist die Aufregung dann noch gestiegen und ich war eigentlich zu nichts zu gebrauchen. Ich hab nur bis Mitternacht darauf gewartet, dass die Zeit endlich schneller vergeht.
Um Mitternacht war dann auch der Startschuss und eigentlich wollte ich total lange aufbleiben und viel, viel, viel schreiben. Leider hab ich nur bis halb 2 durchgehalten, bis dahin aber das Tagesziel von 1.700 Wörtern geschafft.
Am Sonntag selbst habe ich dann auch immer wieder geschrieben. Zwar leider nicht am Stück, weil ich mich nicht so lange konzentrieren konnte, aber eben immer wieder.
Und am Ende des Tages hatte ich doch tatsächlich unglaubliche 6.915 Worte zusammen! Für mich ist das wirklich Rekord...ich glaube, 4.000 wären schon Rekord gewesen. So viel an einem Tag hab ich noch nie geschrieben, weshalb sich der Nano tatsächlich schon gelohnt hat! :)



Montag, 2. November 2015

Am Montag hatte ich dann schon meine Zweifel, ob ich überhaupt das Tagesziel schaffen würde, weil das mein längster Uni-Tag ist. Ich habe mich also schon morgens vor der Uni hingesetzt und ein paar 100 Wörter hingehauen.
Leider hat sich meine Befürchtung dann bewahrheitet...denn ich habe das Tagesziel leider nicht geschafft, sondern nur 1.043 Wörter. Da war ich schon ein kleines bisschen enttäuscht, aber weil ich am Sonntag schon so fleißig war, hatte ich ja einen kleinen Puffer :)



Dienstag, 3. November 2015

Und jetzt ist es schon passiert...ich kann mich gar nicht mehr richtig daran erinnern, was bei den Tagen so los war :D
Am Dienstag hatte ich nur eine Vorlesung, aber davor und danach musste ich Übungsblätter machen. Echt nervig, aber muss leider sein :( Deshalb hatte ich auch da nicht ganz so viel Zeit, aber eigentlich hätte die Zeit schon gereicht, um viel zu schreiben. Aber auch da habe ich das Tagesziel nicht geschafft, war aber ein bisschen besser als am Montag. 1.541 Wörter sind es letztendlich geworden.



Mittwoch, 4. November 2015

Am Mittwoch habe ich die Uni dann kurzerhand ausfallen lassen und die Zeit für ein Arbeitsblatt und zum Schreiben genutzt. Auch da war die Konzentration leider wieder nicht so da, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber ich hatte trotzdem am Ende 5.143 Worte zusammen :)



Donnerstag, 5. November 2015

Ein kurzer Uni-Tag. Da hatte ich nämlich wieder nur eine Vorlesung und zwar von 8:15-9:45 Uhr. Davor hatte ich in der Uni noch Zeit und habe ein paar Wörter geschrieben.
Zuhause musste ich dann leider das Mathe-Blatt machen (womit ich leider Gottes nicht ganz so viel Erfolg hatte) und danach hab ich mich hingelegt und eine Weile einfach gar nichts gemacht. Denn war es nicht unglaublich, wie warm es am Donnerstag geworden ist? Ich konnte einfach nicht anders als mich in die Sonne zu setzen! Und wie das bei mir und der Sonne nun einmal ist...sie fesselt mich so sehr, dass ich nicht mehr wegkann. Aber es war schön! Wenigstens ein letztes Mal ein kleines Sommergefühl zu haben ♥
Abends hab ich dann aber wieder in die Tasten gehauen, bis ich 3.284 Wörter zusammen hatte.



Freitag, 6. November 2015

Auch wieder ein unifreier Tag, an dem ich leider nicht ganz so viel geschafft habe. Zwar habe ich mein persönliches Tagesziel mit 2.074 Wörtern geschafft, aber ich wollte eigentlich noch mehr schreiben, weil ich Samstag und Sonntag keine Zeit haben werde :(
Nur ist leider der Paketbote gekommen und hat ein Päckchen gebracht. In diesem Päckchen war etwas drin, mit dem ich die kleine Überraschung unten gemacht habe. Deshalb hab ich mich den ganzen Abend noch damit beschäftigt.



Samstag, 7. November 2015

Tja, das ist heute...und weil es gerade 12:24 Uhr ist und ich noch einen Blogpost veröffentlichen und diesen schreiben musste, hab ich leider noch nicht an meinem Projekt gearbeitet. Und ich schreibe jetzt schon daran, weil ich heute Nachmittag und Abend eventuell keine Zeit mehr haben werde. Leider, leider... Deshalb gibt es für heute keinen Wordcount. Falls sich noch etwas tun sollte, erfahrt ihr es im nächsten Wochenrückblick :)



Fazit zur ersten Woche

Ich hatte anfangs ja wirklich wahnsinnigen Respekt vor dem Nano, weil ich noch nie so viel am Stück geschrieben habe und 50.000 Wörter einfach eine unglaubliche Menge sind.
Aber jetzt habe ich eigentlich keinen Zweifel mehr daran, dass ich das schaffe. Denn ich habe diese Woche genau 20.000 Wörter geschrieben! Und das ist der absolute Wahnsinn, weil es eigentlich nur 11.667 hätten sein müssen. Könnt ihr euch vorstellen, wie ich mich gerade fühle?
Deshalb habe ich mir ein neues Ziel gesetzt. Auf nanowrimo.org wird bei jeder Wortzahl-Aktualisierung errechnet, an welchem Tag man fertig werden würde, wenn man so weitermacht und wieviele Wörter man durchschnittlich nur noch täglich schreiben muss, um am 30. November fertig zu werden.
Momentan würde ich am 18. November fertig werden, aber ich will ja nicht gleich nach den Sternen greifen :D Mein Ziel ist es jetzt, das Words per day auf 1.000 zu senken. Momentan stehe ich da bei 1.250, was sich bei diesem vollen Wochenende wohl leider wieder ändern wird. Aber ich versuche es :)


Eigentlich hatte ich vor, euch in diesem Post ein bisschen zu überraschen. Naja, ob es für euch eine so positive Überraschung wäre, ist die Frage :D Aber für mich wäre es definitiv sehr aufregend geworden. Naja, ich hab es leider nicht ganz geschafft. Ich hab den zeitlichen Aufwand leider etwas unterschätzt...noch dazu, hat mein Laptop ein paar Problemchen mit der Leistung.
Ich werde auf jeden Fall an dieser "Überraschung" weiterarbeiten und euch dann in einem Post verkünden!


Jetzt aber zu den Fragen, die ich auf Writing and Thinking entdeckt habe.

1. Die erste Woche ist um. Wie geht’s dir?
Mir geht es super! Ich hätte wie gesagt nie damit gerechnet, den Nano zu schaffen, aber jetzt habe ich schon 20, zusammen und das fühlt sich einfach unglaublich an. Eigentlich auch ziemlich irreal...ich kann es noch nicht wirklich begreifen :D

2. Drehen deine Charaktere schon durch?
Mh...nicht wirklich. Trotz der 20.000 Wörter bin ich noch ziemlich am Anfang und gerade mal mitten im 5. Kapitel. Aber meine Protagonistin entwickelt sich tatsächlich in eine etwas andere Richtung als gedacht. Sie rutscht gerade in leichte Depressionen ab :O

3. Erzähle ein bisschen von deinem Projekt?

Das ist immer etwas schwierig, weil ich ja am letzten Teil meiner Trilogie arbeite. Aber grob gesagt geht es um Hannah die beinahe entführt wird. Sie kann aber gerettet werden, muss allerdings in eine magische Dimension flüchten, von der sie nichts wusste. Dort erfährt sie, dass sie von der mächtigsten Magierfamilie abstammt und ihr Onkel sie in seine Gewalt bringen will, um die heiligen Artefakte zu erwecken und übermächtig zu werden. Sie begibt sich mit der Familie, die sie gerettet hat, auf die Reise zum Rat, von dem sie besser beschützt werden kann und auf dieser Reise passieren natürlich allerlei Dinge...nicht unbedingt nur gute ;)

4. Schreibst du nach Plan oder einfach drauf los? Hat sich das in der ersten Woche geändert?
Ich habe natürlich ein bisschen geplottet. Ganz ohne kann ich einfach nicht schreiben, aber ich mach das nicht mehr so wie früher, dass ich wirklich bis ins kleinste Detail durchplane. Ich schreibe mir grob in Stichpunkten auf, was in einem Kapitel passieren soll und so klappt das eigentlich ziemlich gut.

5. Wie sieht deine Schreibroutine bis jetzt im NaNo aus und hast du vor sie beizubehalten?

Seit den Nano angefangen hat, versuche ich schon morgens zu schreiben. Früher hab ich das immer bis zum Abend rausgeschoben, aber da bin ich dann manchmal so lustlos, vor allem wenn ich die Hürde von 1.700 Worten sehe. Deshalb jetzt immer morgens vor der Uni und das möchte ich auch so beibehalten, weil das wirklich gut funktioniert! Nach der Uni krieg ich meistens nämlich erst mal gar nichts hin, weil ich da in so einem Motivationsloch bin.

Liebste Grüße,
Kate


Kommentare:

  1. Voll die super Woche Kate :D
    So kann es echt weitergehen! Eine tolle Idee mit den Fragen, die fassen die Woche auch nochmal ein bisschen zusammen :)

    Irgendwie kann ich dich bei GFC nicht hinzufügen O.o
    Wird nachgeholt.

    Alles Liebe ♥ und noch frohes Schreiben ;)
    Carly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      die Woche ist wirklich toll gelaufen...leider diese dafür gar nicht so gut :/

      Das hab ich jetzt leider schon öfter gehört. Versuchs mal über das Blogger-Zeichen bei meinen Social Media-Buttons. Da müsste es gehen :)

      Liebste Grüße & weiterhin viel Erfolg,
      Kate ♥

      Löschen