Gemeinsam lesen #33

22. Dezember 2015 | |

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

Hallöchen ihr Lieben,
diesmal müsst ihr nur eine Woche auf das Gemeinsam lesen warten. Toll, oder?
Ja, wie letzte Woche schon erwähnt, habe ich die Blogarbeit ein bisschen schleifen lassen...und jetzt zur Weihnachtszeit wird das vielleicht nicht unbedingt besser, weil natürlich Privat viel ansteht und auch ein "Weihnachtsputz" geplant ist, aber ich gebe mein Bestes :)




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Das Popcorn und die Abdrücke winziger Stöckelschuhe, die ich mithilfe eines Staubometers im Treppenhaus gesichert hatte, waren der Beweis: Die unsichtbare Frau empfing meine Nachrichten.
(Seite 41)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich glaube, an dem Satz erkennt man schon, wie verrückt dieses Buch ist :D
Ich bin wirklich ohne Erwartungen an das Buch herangegangen, weil ich überhaupt keinen Schimmer hatte, was auf mich zukommen würde. Im Prinzip wollte ich es nur so unbedingt wegen dem Cover und dem Titel haben.
Und bisher gefällt es mir wirklich gut. Es ist mal etwas anderes, etwas magisches und vollkommen verrücktes. aber es macht richtig Spaß, das Buch zu lesen.

4. Würdest du gerne mal als ein Charakter Vorbild sein, was dann in einem Roman mitspielt? Also ich meine dein Namen, dein Aussehen oder wie du bist würden in einem Buch erscheinen.
Also das wäre natürlich schon aufregend und eine coole Sache, aber ich bezweifle, dass ich und mein Leben so spannend sind, dass man mich wirklich in einem Buch haben möchte :D
Es kommt natürlich auch drauf an, wie ich dann in dem Buch vorkomme. All meine tiefsten, geheimsten Geheimnisse sollten da natürlich nicht offenbart werden. Das wäre ja absolut schrecklich :O Aber als kleine nicht direkt am großen Konflikt beteiligte Nebenfigur könnte ich mich mir schon vorstellen :D


Liebste Grüße,
Kate

Kommentare:

  1. Hey Kate ;)

    Das Buch hört sich echt toll an und ich liebe das Cover. Bin auf dein Urteil gespannt. ^^

    Weihnachtliche Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      die Rezi ist für nächsten Montag geplant. Ich hoffe, dass schaffe ich auch :D

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  2. Hallo Kate, :)
    das Cover finde ich total toll. Und verrückt und magisch spricht mich auch an.^^ Der Satz sagt wirklich einiges aus. :D Ich bin gespannt, was du letztendlich zu dem Buch sagen wirst, und wünsche noch viel Spaß beim Lesen. :)
    Ich finde die Vorstellung schon toll. Als Nebenfigur würde mir aber wohl auch reichen. :D Es war ja auch nicht von seinem eigenen Leben, sondern vom Aussehen, Namen und Charakter die Rede. ;) Und da ist ja jeder Mensch etwas Besonderes. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      ja, das Cover ist einfach traumhaft :D Ich hab gerade noch ein bisschen weitergelesen und der Protagonist lässt sich auf einem Skateboard von Eichhörnchen ziehen. Also es ist sehr verrückt :D

      Ja, da hast du wohl Recht. Allerdings glaube ich, dass ich vom Charakter her einfach so bin, dass es nicht sehr aufregend werden würde :D Ich bin zu...häuslich, könnte man sagen :D

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  3. Hallo Kate,

    ich denke jedes Leben kann spannend sein! Also es geht ja vor allem das er dich als Person mit deinem Charakter in eine geschichte einbaut, da kann was ganz spannendes raus kommt, und sind wir mal ehrlich, wer findet sein Leben schon spannend oder aufregend genug um darüber zu bereichten? Meins ist sicher auch nicht grade ein buch wert, obwohl mich schon jemand gefragt hatte, ob ich nicht darüber schreiben wolle *lach* Nun ja, er fand mein leben anscheinend um ein vielfaches spannender als ich. ;)

    Ach ich könnte mir schon vor stellen auch als Protagonistin oder vielleicht auch als Antagonist auf zu treten! Egal als wass und wie direkt, ich wär sofort dabei *lach*

    Ich wünsch dir einen schönen restnachmittag und lass dir herzliche Grüsse da
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      da hast du wohl Recht. So gut wie niemand wird sein eigenes Leben aufregend finden :D wenn ich so darüber nachdenke, ist das Leben der Charaktere in Büchern nie besonders aufregend, bis...diese eine Schicksalshafte SAche passiert, die ihre Leben für immer verändert :D

      Also ich glaube, ich wäre kein besonders guter Antagonist :D Also doch lieber eine der Guten..

      Liebste Grüße und einen schönen Dienstag ♥

      Löschen
  4. Genau ;)

    Ich sehe Antagonisten nicht umbedingt als böse an, genau so wenig wie ein Antihelden. Manchmal sind die mir viel sympatischer als die Protagonisten oder eben die Helden *gg* Manchmal haben sie eben viel mehr Tiefe oder man musss sich nur mehr mühe geben und tiefer graben um das Gute darin zu erkennen ;) Und manchmal ist es einfach spannender der die "Böse" zu sein. Manchmal würde es uns wirklich gut tun auch etwas böser zu sein, meinst du nicht?

    lächelde Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefallen die Antagonisten auch oft besser bzw sie sind mir sympathischer. Und du hast recht, es würde einem gut tun, mal etwas "böse" zu sein. Aber ich kanns einfach nicht :D

      Liebste Grüße ♥

      Löschen