Gemeinsam lesen #8


Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


Quelle: Fischerverlage


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade das gewählte Buch vom SuB Destroyer.
Drei Wunder von Alexandra Bullen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Ich glaube, ich habe das Türchen hier nicht mehr geöffnet, seit, na ja, seit meine Abuela gestorben ist ... meine Großmutter."
(Seite 100)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe langsam das Gefühl, dass ich jede Woche das gleiche schreibe :D
Nämlich: Bisher gefällt mir das Buch ganz gut. Es trifft auch diesmal fast wieder zu. Fast, weil irgendwie noch gar nichts passiert ist, obwohl ich schon 100 Seiten gelesen habe. Klar, sie hat jetzt das erste Kleid (wie im Klappentext) bekommen und jetzt scheint es so langsam loszugehen, aber wirklich spektakulär war es meiner Meinung nach noch nicht.

4. Wie steht ihr zu Seiten in denen Blogger Rezensionsexemplare anfragen können? Seid ihr selber auf solchen Seiten angemeldet? (bloggdeinbuch, das bloggerportal von Randomhouse, etc.)
Ich muss zugeben, dass ich bis vor dieser Aufgabe noch nicht viel von solchen Seiten gehört habe :D Ich hab mich aber schon gewundert, wo die Buchblogger ihre ganzen Reziexemplare herbekommen.
Blog dein Buch kenne ich, aber da muss der Blog schon mindestens 3 Monate alt sein, weshalb ich da mit dem anmelden noch warte. Das Bloggerportal habe ich mir heute angeschaut und das gefällt mir richtig gut und da werde ich mein Glück mal versuchen :)
An sich finde ich solche Seiten wirklich gut, weil sie viel Arbeit ersparen, und zwar beim Blogger und beim Verlag. Außerdem geben diese Seiten auch Bloggern mit wenig Budget die Chance, viele Bücher zu lesen und Rezensionen zu schreiben.
Ich muss allerdings wirklich aufpassen, dass ich es nicht übertreibe :D Mir sind die Leserunden, an denen ich gerade teilnehme, fast schon zu viel und dann noch RE...oh, das könnte stressig werden :D

Rezension | Darina - Die Jungfrau und der Kriegerkönig von Leona Ravens

27. April 2015 | | 2 Kommentare
Selfpublishing | Reihe: Darina (Band 1)
257 Seiten | eBook | 2,99€

Klappentext
Darinas Welt bricht zusammen als sie mit dem berüchtigten Kriegerkönig der Pretarier verheiratet werden soll und ihm in sein Reich folgen muss. Er stellt Dinge mit ihr an, die sie gleichermaßen schockieren und faszinieren. Doch während sie dem Mann mit den Bernsteinaugen langsam näher kommt und beginnt, die dunklen Geheimnisse zu lüften, die ihn umgeben, gerät sie selbst immer mehr in Gefahr - denn nicht jeder ist dem ungewöhnlichen Mädchen wohlgesonnen. 
Diese Geschichte entführt in eine längst vergessene Zeit voller Abenteuer und Gefahren und enthält neben Spannung, Dramatik und großen Gefühlen auch prickelnde Erotik.


Handlung & Umsetzung
In diesem Buch geht es um Darina, die aus ihrem Elternhaus gerissen wird, um den Kral zu heiraten, obwohl er eigentlich wegen ihrer Schwester gekommen ist. Sie muss sofort aufbrechen und ihre Familie verlassen.
Bei ihrer Ankunft in der Burg des Kral wird sie mit der ersten Kralica, also der Königin, konfrontiert, der es gar nicht zu gefallen scheint, dass ihr Mann sich eine weitere Frau gesucht hat. Sie macht Darina das Leben auf brutalste Weise schwer, was viele Leser schockieren wird.
Vieles ist dem Leser anfangs nicht klar. Das Alter der Protagonisten wird nie wirklich erwähnt, aber man kann es erahnen oder zumindest vermuten. Auch war mir anfangs nicht bewusst, dass alle Kralicas, bis auf die erste, nur als Mätressen des Kriegerkönigs angesehen werden. Das wird erst im Laufe des Buches deutlich. Auch den erstgeborenen Sohn des Krals lernt man erst etwas später kennen. Er ist ungefähr in Darinas Alter und birgt so einige Geheimnisse, mit denen man nicht rechnen würde.
Der Kral spricht schon recht früh mit Darina über Liebe, was ich etwas seltsam fand, doch es wird schon bald klar, warum er das tut. Denn es gab noch eine Kralica vor Darina, die eine besondere Verbindung zum Kral hatte, aber auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Keiner weiß, warum oder wie, aber viele vermuten, dass der Kral etwas damit zu tun hat. Doch es liegt an Darina, dies herauszufinden.
Nicht alle Fragen werden bis zum Schluss geklärt – ganz im Gegenteil: es kommen sogar immer mehr auf, weshalb ich es kaum erwarten kann, den zweiten Teil zu lesen.

Charaktere
Darina ist eine junge Frau, die eigentlich noch nicht bereit ist, ihr Elternhaus zu verlassen. Sie wirkt anfangs hilflos und unsicher und ist mit der ganzen Situation, den Kral zu heiraten, überfordert. Aber sie lernt, mit ihrer Rolle als Kralica umzugehen, und wird mutiger und selbstsicherer.
Der Kral ist ein waschechter Krieger, der gerne kämpft und die Leidenschaft mit einer Frau gerne teilt. Er verhält sich meist so, wie man es von einem Herrscher in dieser Zeit erwartet, aber manchmal benimmt er sich etwas primitiv und ruppig, was schockiert. Aber so muss er sein, denn davon lebt das Buch.
Timotei ist eigentlich keine wirklich wichtige Person, die oft vorkommt, aber ich möchte ihn dennoch erwähnen. Er ist Darinas Freund aus Kindertagen, der einmal drastisch in die Handlung eingreift. Was dann passiert, gefällt mir nicht besonders, weil es unvorbereitet passiert. Als Leser kennt man Timotei nicht und ich hätte es passender gefunden, wenn er vorher schon etwas öfter vorgekommen wäre, wenn auch nur in Darinas Gedanken und Erinnerungen.

Schreibstil
Der Schreibstil gefällt mir an sich sehr gut. Er lässt sich flüssig lesen und ist gut verständlich. Dennoch ist die Ausdrucksweise hin und wieder etwas zu modern. Doch die Autorin ging sehr gut auf die Kritik der Leserundenteilnehmer ein und wird ihr Werk noch einmal verbessern, bis das nächste Update zur Verfügung gestellt wird.





Ohne diese Leserunde hätte ich von diesem Buch nichts mitbekommen, was wirklich schade gewesen wäre. Dieses Buch schockiert hin und wieder mal, aber es hat eine tolle Handlung und ist empfehlenswert für jeden, dem historische Erotikromane gefallen.



Weitere Bücher der Autorin

Darina 2la pasión

Book Queen | 1. Quartal 2015

25. April 2015 | | 10 Kommentare

Eine Aktion von Prowling Books!
Bianca von Prowling Books hat eine neue Aktion ins Leben gerufen. Dabei soll die Book Queen des jeweiligen Quartals (diesmal also der Monate Januar, Februar & März) gewält werden.
Ich mache bei dieser Aktion mit, weil ich sie wirklich toll finde und gespannt bin, welche Book Queens ich krönen werde :)

Rezension | Don't tell me lies von Corey Ann Haydu

25. April 2015 | | 6 Kommentare
dtv | Originaltitel: Life by Committee | 352 Seiten
Taschenbuch | 9,95€

Klappentext
Tabitha fühlt sich von allen unverstanden - der Junge, in den sie verliebt ist, ist bereits vergeben und ihre beste Freundin wendet sich einfach von ihr ab. Da entdeckt sie im Internet die Website ›Life by Committee‹. Endlich hat sie das Gefühl, unter Gleichgesinnten zu sein, denn hier sind alle, genau wie sie, auf der Suche nach einem mutigeren, spannenderen Leben. Anonym vertrauen sich die Mitglieder ihre intimsten Geheimnisse an und erhalten Aufgaben, die sie erfüllen müssen. Doch je mehr Tabitha von sich preisgibt, desto klarer wird ihr, dass ›Life by Committee‹ weder so unschuldig noch so anonym ist, wie es anfangs schien. Und dass ihre Geheimnisse nicht sicher sind . . .


Handlung & Umsetzung
In Don’t tell me lies geht es um Tabitha, die durch die unterschiedlichsten Gegebenheiten mit ihrem Leben überfordert ist. Ihre Eltern sind keine typischen Eltern, sondern eher so etwas wie Freunde, die im Moment mit den Gedanken oft bei dem Kind sind, das sie erwarten und bei dem sie alles richtig machen wollen, wodurch sich Tabitha oft vorkommt, als wäre sie verdorben worden. Außerdem wollen ihre ehemaligen besten Freundinnen nichts mehr mit ihr zu tun haben, weil sie irrtümlicherweise in der Schule als Schlampe dasteht, und als ob das nicht genug wäre, ist sie auch noch in den Freund einer anderen verliebt.
Dann stößt sie zufällig auf die Internetseite Life by Committee, bei der die Mitglieder sich gegenseitig Geheimnisse erzählen und dann Aufgaben dazu bewältigen müssen.
Die ganze Thematik des Teenagerseins und Älterwerdens ist sehr gut dargestellt! Man kann bei diesem Buch miterleben, mit welchen Problemen sich Jugendliche herumschlagen müssen und wie abhängig sie dadurch von bestimmten Personen oder Internetseiten werden können. Es zeigt auch, wie naiv Mädchen in diesem Alter sein können und wie sie alles tun, um anderen zu gefallen, wenn sie keine Freunde haben.
Zum Schluss überrascht das Buch mit einer unerwarteten Wendung, die einen einfach nur mit offenem Mund zurücklässt.

Charaktere
Der Hauptcharakter ist Tabitha, die 16 Jahre alt ist. Sie ist ein unsicheres Mädchen, das eigentlich nur dazugehören und ihre alten Freundinnen zurückhaben will. Sie ist mit ihren 16 Jahren ja noch relativ jung und weiß nicht, was sie vom Leben will und davon erwarten kann.
Doch im Verlauf des Buches macht sie eine große Entwicklung durch. Während sie anfangs andere über ihr Leben entscheiden lässt, nimmt sie es dann doch selbst in die Hand und bringt alles wieder in Ordnung, was sie vorher durch die „Hilfe“ anderer verbockt hat. Sie wächst daran und wird schlussendlich wirklich noch Erwachsen.
Schade finde ich es nur, dass sie mit ihren Eltern nicht über ihre ungeborene Schwester und die Ängste, die sie deswegen hat, gesprochen hat.

Schreibstil
Das ganze ist in einem guten, flüssigen Schreibstil gehalten, der sich wirklich gut lesen lässt. Er ist modern und jugendlich, passt also genau zum Inhalt des Buches.




Ich habe mich sehr darauf gefreut, dieses Buch schon vor Erscheinen lesen zu können, aber dennoch hat es mich sehr überrascht, weil ich nicht erwartet hätte, dass es mir so gut gefallen würde.






Tag | Sisterhood of the World Bloggers Award!

22. April 2015 | | Kommentieren

Hallöchen ihr Lieben,
Wie im vorherigen Tag erwähnt, wurde ich schon wieder getaggt :D Diesmal von Booksandtheirworld.





Die Regeln:
1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen/ihren Blog
2. Poste das Logo auf deinem Blog
3. Beantworte die 10 Fragen die dir gestellt wurden
4. Nominiere 10 Blogger und stelle 10 Fragen


Tag | Sisterhood of the World Bloggers Award!

22. April 2015 | | 10 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben,
Wie im vorherigen Tag erwähnt, wurde ich schon wieder getaggt :D Diesmal von Booksandtheirworld.





Die Regeln:
1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen/ihren Blog
2. Poste das Logo auf deinem Blog
3. Beantworte die 10 Fragen die dir gestellt wurden
4. Nominiere 10 Blogger und stelle 10 Fragen


Tag | 50 facts about me

22. April 2015 | | Kommentieren


Hallöchen ihr Lieben,
ich wurde schon wieder getaggt :) Genau genommen sogar zweimal, aber jetzt gibt es erst einmal den 50 facts about me-Tag.







Getaggt wurde ich von Lese Fieber, die auch ein paar interessante Facts mit uns geteilt hat :)

Ich kenne ja wirklich noch nicht so viele Blogger. Ich verfolge zwar schöne Blogs, aber kennen tu ich deren Besitzer deswegen ja nicht. Deshalb tagge ich jetzt mal wild drauf los und hoffe, dass alle mitmachen.
Wer nicht möchte, muss das natürlich nicht :)
BooksandtheirWorld (again :D)



Zu allererst möchte ich mal erwähnen, dass ich einen kompletten Tag an dieser Liste saß! Aber letztendlich sind mir doch noch ein paar mehr oder weniger interessante Facts über mich eingefallen.
Ich wünsche euch also viel Spaß dabei, mich ein bisschen näher kennen zu lernen :)

Tag | 50 facts about me

22. April 2015 | | 12 Kommentare


Hallöchen ihr Lieben,
ich wurde schon wieder getaggt :) Genau genommen sogar zweimal, aber jetzt gibt es erst einmal den 50 facts about me-Tag.







Getaggt wurde ich von Lese Fieber, die auch ein paar interessante Facts mit uns geteilt hat :)

Ich kenne ja wirklich noch nicht so viele Blogger. Ich verfolge zwar schöne Blogs, aber kennen tu ich deren Besitzer deswegen ja nicht. Deshalb tagge ich jetzt mal wild drauf los und hoffe, dass alle mitmachen.
Wer nicht möchte, muss das natürlich nicht :)
BooksandtheirWorld (again :D)



Zu allererst möchte ich mal erwähnen, dass ich einen kompletten Tag an dieser Liste saß! Aber letztendlich sind mir doch noch ein paar mehr oder weniger interessante Facts über mich eingefallen.
Ich wünsche euch also viel Spaß dabei, mich ein bisschen näher kennen zu lernen :)

Gemeinsam lesen #7


Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

Quelle: dtv
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Don't Tell me lies von Corey Ann Haydu.
Seite 81 von 347.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ihre Augen wandern von Sascha Cotton über Joe, mich und die Kekse und dann zu Paul. (Seite 81)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Bisher gefällt mir das Buch sehr, sehr gut. Es ist schön, mal so etwas alltägliches zu lesen und Tabitha ist mir sehr sympathisch. Aber ich glaube, dass der richtig, richtig gute Teil erst noch kommt :)

4. Dass wir alle begeisterte Bücherwürmer sind und lesen, was wir so in die Finger bekommen, wissen wir ja... ;) Aber gibt es auch (bestimmte, gewisse) Bücher, die wir niemals lesen würden? Wenn ja, welche sind das und warum?
Also das ist eine schwierige Frage. Ich mag keine Krimis und kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie mir jemals gefallen werden, aber sicher bin ich mir da auch nicht.
Ansonsten würde ich sagen, die House of Night-Reihe. Ja, ich weiß, viele finden diese Bücher ganz, ganz toll, aber mir hat der erste Teil einfach nicht gefallen. Ich mochte den Schreibstil nicht und der Inhalt war meiner Meinung nach auch gerade mal so lala. Das Niveau war mir da einfach nicht hoch genug, wobei die Idee hinter der Reihe vielleicht ganz gut ist.

Rezension | Kuss des Feuers von Kristen Callihan

20. April 2015 | | Kommentieren
LYX | Reihe: The Darkest London (Band 1) | 416 Seiten
Originaltitel: Firelight | Taschenbuch | 9,99€

Klappentext
London, 1881: Seit ihrer Geburt besitzt Miranda Ellis die außergewöhnliche Gabe, das Feuer zu beherrschen. Da ihre Familie ihr gesamtes Vermögen verloren hat und vor dem Ruin steht, sieht Miranda sich gezwungen, den geheimnisvollen Lord Benjamin Archer zu heiraten, der sein Gesicht stets hinter einer Maske verbirgt.


Handlung & Umsetzung
In Kuss des Feuers geht es um Miranda, eine junge Frau, die urplötzlich von ihrem Vater an den unheimlichen Lord Archer verheiratet, über den man sich die schrecklichsten Geschichten erzählt. Doch anders als die Londoner Gesellschaft fürchtet sich Miranda nicht vor dem Mann mit der schwarzen Maske – im Gegenteil: sie versucht stur, hinter seine Maske und Geheimnisse zu blicken. Doch Miranda merkt bald, dass hinter seiner Verschlossenheit viel mehr als nur ein verunstaltetes Gesicht steckt.
Das Buch ist eine Mischung aus historischem Roman und Fantasy, was ich erst ziemlich ungewöhnlich fand, aber mir gefällt es sehr gut. Ich mag historische Romane und gerade das 19. Jahrhundert, in dem das Buch spielt, finde ich sehr interessant. Was ich nur ein bisschen schade finde, ist, dass Mirandas Fähigkeit, das Feuer zu beherrschen, meiner Meinung nach etwas zu kurz kommt. Das hätte man einfach noch viel mehr hervorheben können.
Dennoch ist das Buch ab der ersten Seite spannend! Man kann das Buch einfach nicht weglegen, weil man unbedingt erfahren möchte, was es mit Lord Archers Maske auf sich hat. Dabei werden die eigenen Vermutungen immer wieder in eine andere Richtung gelenkt und erst zum Schluss wird das große Geheimnis gelüftet.
Von dem Finale wird man dabei nicht enttäuscht, denn es hat genau die richtige Würze.

Charaktere
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen!
Miranda ist eine starke, unabhängige junge Frau, die genau weiß, was sie will und nicht locker lässt. Sie lässt sich nicht unterkriegen und legt sich mit jedem an, der ihr oder ihrem Lord Archer etwas antun möchte. Sie ist ganz anders als man sich die Frauen aus dieser Zeit vorstellt und ist einem sofort sympathisch.
Lord Archer hingegen ist geheimnisvoll, in sich gekehrt und griesgrämig. Er empfindet schon lange etwas für Miranda und will sie für sich haben, weiß gleichzeitig aber auch, welcher Gefahr er sie damit aussetzt. Er kann dem Verlangen, in ihrer Nähe zu sein, aber nicht widerstehen, wofür er sich selbst hasst.
Zu den wichtigen Nebenfiguren gehört Lord McKinnon, bei dem nicht wirklich klar wird, was es mit ihm auf sich hat, aber ich habe so die Vermutung, dass er in den Fortsetzungen der Reihe noch eine große Rolle spielen wird.

Schreibstil
Der Schreibstil war hervorragend! Er war nicht zu modern, was es einem erschwert hätte, sich in die Handlungszeit einzufühlen, aber auch nicht so „altertümlich“, dass einem das Lesen schwer gefallen wäre.


Von diesem Buch war ich sehr positiv überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefallen würde. Ich kann es allen Historik-Fans empfehlen, die gerne etwas mit einem Funken Fantasy lesen möchten.





Weitere Bücher der Autorin

Im Bann des Mondes

Tag | Wenn ich nicht ich wäre...

18. April 2015 | | Kommentieren
Hallöchen ihr Lieben,
ich wurde von der lieben Fiorella getagt, worüber ich mich wirklich sehr, sehr freue.
Mein erster Tag!! Das muss ich jetzt erst mal realisieren und feiern...ja, ich weiß! Kleiner Schritt für die Menschheit, aber großer Schritt für mich! :D



Ich tagge:



Tag | Wenn ich nicht ich wäre...

18. April 2015 | | 9 Kommentare
Hallöchen ihr Lieben,
ich wurde von der lieben Fiorella getagt, worüber ich mich wirklich sehr, sehr freue.
Mein erster Tag!! Das muss ich jetzt erst mal realisieren und feiern...ja, ich weiß! Kleiner Schritt für die Menschheit, aber großer Schritt für mich! :D



Ich tagge:



Rezension | Wallbanger von Alice Clayton

18. April 2015 | | Kommentieren
Sieben Verlag | Reihe: The Cocktail Series (Band 1)
376 Seiten | Taschenbuch | 12,90€

Klappentext
Als Caroline Reynolds nach San Francisco zieht, sollte sie eigentlich überglücklich sein. Sie hat eine aufstrebende Designer-Karriere, ein Büro mit Meerblick, einen Kater, den sie über alles liebt, eine Küchenmaschine zum Niederknien und ein Killer-Zucchinibrot-Rezept, aber seit ihrem letzten Lover leider keinen O mehr … und dieser Umstand macht sie ziemlich fertig. 
Hinzu kommt ihr neuer, lauter Nachbar. Jede Nacht malträtiert dieser mit dem übertriebensten und lautesten Sexleben, das sie je gehört hat, die offene Wunde ihrer Schlaf- und O-losigkeit. Als das „wallbanging“ gegen ihre Wand droht, sie aus dem Bett zu schubsen, konfrontiert Caroline ihren bisher ungesehenen Nachbarn. Die nächtliche Begegnung auf dem Flur hinterlässt zunächst gemischte Gefühle und Verwirrung. 
Eine Geschichte über Liebe und Frust auf den ersten Blick. Unwiderstehlich, sexy, und köstlicher als das beste Zucchinibrot der Welt.


Handlung & Umsetzung
In Wallbanger geht es um Caroline, die in eine neue Wohnung zieht und jede Nacht von ihrem Nachbarn mit Sexgeräuschen belästigt wird. Carolines größtes Problem ist ihr fehlender O, wobei O für Orgasmus steht. Dieses Problem zieht sich durch das ganze Buch, und auch wenn es anfangs noch amüsant war, nervt es irgendwann leider nur noch.
Man hat das Gefühl, dass die Handlung unnötig herausgezögert wird, und auch der Spannungsaufbau war meiner Meinung nach völlig durcheinander gewirbelt; so als hätte man die 5 Komponenten eines Dramas (Einführung, erregendes Moment, etc.) in eine Kiste geworfen und einmal kräftig durchgeschüttelt. Mehrmals wurden Situationen angedeutet, bei denen sich dann im Nachhinein herausgestellt hat, dass sie überhaupt nicht passiert sind. So geht es auch mit der Beziehung der beiden Protagonisten. Man hat in der zweiten Hälfte des Buches irgendwann das Gefühl, dass die beiden zusammen sind, doch 5 Seiten später merkt man dann, dass dem gar nicht so ist. Für mich war das sehr verwirrend.

Charaktere
Das Buch ist aus der Sicht von Caroline geschrieben, die einem anfangs noch sehr sympathisch ist. Sie will eigentlich nur ihr Leben leben, ihren Job gut machen und ein ausgewogenes Sexleben mit einem anständigen Liebhaber. Aber im Laufe des Buches ist sie mir nicht direkt unsympathisch geworden, aber es war anstrengend mitzulesen, wie sie immer wieder Probleme sucht, wo überhaupt keine sind. Deshalb konnte ich mich wohl auch überhaupt nicht mit ihr identifizieren.
Den männlichen Protagonisten, Simon, fand ich eigentlich ganz okay. Er war humorvoll, sexy…eigentlich alles, was man sich von einem männlichen Protagonisten wünscht. Ich hätte es aber noch schön gefunden, wenn seine Leidenschaft für das Fotografieren noch mehr vorgekommen wäre.
Neben den beiden Protagonisten kommen auch noch jeweils zwei Freunde von ihnen in der Geschichte vor. Genau zwei Freunde von jedem – was für ein Zufall, dachte ich mir da schon, und es war sehr vorhersehbar, was mit diesen beiden Frauen und den beiden Männern passiert. Nämlich dass es noch eine Doppel-Lovestory der Nebencharaktere gibt. Das war ziemlich vorhersehbar, doch der Verlauf dieser Nebenlovestories überrascht den Leser dann doch. Ich bin mir unschlüssig, ob ich es interessant und einfallsreich finden soll oder einfach nur lächerlich.
Es kommt noch eine ganz besondere Nebenfigur vor, nämlich Clive! Das ist Carolines Kater, der meiner Meinung nach wirklich viel Potenzial in die Geschichte reinbringt und dem ganzen doch noch ein bisschen Würze gibt. Aber leider kann eine Katze ein Buch, in dem es um die Liebe zweier Menschen geht, nicht retten.

Schreibstil
Der Schreibstil hat mir eigentlich ganz gut gefallen, er war aber auch nichts Besonderes. Das einzige, das mich hier gestört hat, war dieses Mister und Miss ständig, ich habe nämlich überhaupt nicht verstanden, was das sollte. Und damit meine ich nicht, dass sie sich förmlich angesprochen haben, sondern dass sie sich gegenseitig ab und zu Mister Simon und Miss Caroline oder sogar Mister Clive genannt haben. Da bin ich jedes Mal beim Lesen hängen geblieben und habe mich einfach nur gewundert.



Die Inhaltsangabe und die Leseprobe locken zu einem vielversprechenden Buch, das am Ende aber leider nicht überzeugen kann.



SuB Destroyer | April 2015 (#1)

16. April 2015 | | Kommentieren
Eine Aktion von Schlunzen-Bücher!


Ich habe diese Aktion schon auf so vielen Blogs gesehen und mich nun endlich dazu durchgerungen, mich selbst einmal daran zu beteiligen.


Das ist also mein erster SuB Destroyer Monat und Probemonat dazu, weil ich erst einmal versuchen möchte, ob mir diese Aktion überhaupt so viel Spaß macht, wie ich doch schwer hoffe :)

SuB Destroyer | April 2015 (#1)

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher!


Ich habe diese Aktion schon auf so vielen Blogs gesehen und mich nun endlich dazu durchgerungen, mich selbst einmal daran zu beteiligen.


Das ist also mein erster SuB Destroyer Monat und Probemonat dazu, weil ich erst einmal versuchen möchte, ob mir diese Aktion überhaupt so viel Spaß macht, wie ich doch schwer hoffe :)

Gewonnen | Don't tell me lies & Dunkle Jagd

16. April 2015 | | 2 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben!

Ich bin gerade so aufgeregt, dass ich mich einfach nicht zurückhalten kann! Also muss ich das jetzt einfach mit euch teilen :D
Ich habe mich immer gefragt, wie Blogger so viele Rezensionsexemplare bekommen und so viele Bücher gewinnen. Mir als Pechvogel, insbesondere was Gewinnspiele betrifft, war das einfach immer unbegreiflich!

Doch seit ich selbst Blogger bin, ist mir das Glück wohlgesonnen. Ich habe natürlich nicht bei jedem Gewinnspiel, bei dem ich mitgemacht habe, gewonnen, aber ich kann sagen, dass ich mittlerweile gar nicht mehr weiß, wie ich die Leserunden-Bücher, die Gewinne und meinen normalen SuB unter einen Hut bringen soll, ohne dabei mein "reales Leben" aus den Augen zu verlieren :D
Aber ich will diese Glückssträhne nicht verschreien, denn es ist ja immer gut, Sachen (besonders Bücher!!) zu gewinnen :)



Aber jetzt zu meinen beiden im Posttitel genannten gewinnen:


1. Geheimnisse von Blut & Liebe - Dunkle Jagd von Elke Aybar




Dieses Buch hatte ich schon lange im Blick, weil mir das Cover so unglaublich gut gefällt. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich es bei einer Osterblogtour gewinnen durfte.
Durch ein paar Probleme mit der Internetseite, von der ich mir das eBook herunterladen sollte, hat mich die Autorin dann persönlich kontaktiert und durch ein Versehen hat sie mir den zweiten Teil auch geschickt.
Ist für sie natürlich ein bisschen blöd gelaufen, aber ich freue mich sehr darüber, dass ich den zweiten Teil auch noch lesen darf (den ich mir sowieso gekauft hätte, wenn mir das erste gut gefällt). Als Dankeschön bekommt die Autorin natürlich eine Rezension von mir :)






2. Don't tell me lies von Corey Ann Haydu



Ich habe ja bei der Bloggeraktion von dtv mitgemacht, bei der man eines von 15 Vorabexemplaren gewinnen konnte. Ich hatte das Gewinnspiel schon wieder völlig vergessen, bis ich heute in den Briefkasten geschaut und mich gewundert habe, warum ich ein Päckchen von dtv bekomme.
Darin war Mein persönliches Leseexemplar. Es handelt sich also um ein Vorabexemplar, das eventuell noch nicht 100% so ist, wie es dann letztendlich verkauft wird. Ich habe auch eine Rezensionssperre bis zum 23. April...bei so Vorabexemplaren muss man also ganz schön viel beachten (ich hoffe, ich verstoße mit diesem Post nicht gegen irgendwas :D), aber genauere Infos werde ich mir noch vom Verlag holen, sobald ich es gelesen habe und zum Rezensieren bereit bin.
Aber ich finde es richtig toll und fühle mich sehr geehrt, dass ich dieses Buch vor dem offiziellen Erscheinen lesen darf.


Eigentlich hatte ich heute ganz andere Posts geplant, aber das Päckchen im Briefkasten hat mich jetzt völlig aus der Bahn geworfen :D Mal sehen, ob ich die anderen geplanten Posts noch schaffe...ich hoffe es doch sehr :)


Ansonsten wünsche ich euch noch einen schönen Abend!



Gemeinsam lesen #6

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Darina - Die Jungfrau und der Kriegerkönig von Leona Ravens.
Ich lese das Buch auf meinem eReader und bin laut ihm auf Seite 122 von 148.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Warum hast du deinem Vater gesagt, ich wäre krank gewesen?", frage ich Dimitras am nächsten Morgen als wir vor den Pferdeboxen stehen. "Wieso hast du für mich gelogen?"

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich darf das Buch für eine Leserunde lesen und habe mich sehr darüber gefreut. Bisher gefällt es mir ganz gut, bis auf ein paar klitzekleine Kleinigkeiten, die nicht ganz rund sind.
Das Buch ist sehr spannend und ich kann es kaum noch weglegen! :)
 
4. Stimmt ihr euch aktuell buchig schon auf die kommende Sommer- und Urlaubssaison ein?
Ich lese keine bestimmten Bücher zu bestimmten Jahreszeiten. Also nein, ich stimme mich nicht auf den Sommer- und die Urlaubssaison ein. Ich lese, wonach mir gerade ist und was auf meinem SuB liegt.
Da macht das doch viel mehr Spaß :)

Lesenacht #1

11. April 2015 | | 35 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben,

ich werde heute bei meiner aller ersten Lesenacht teilnehmen und ich freue mich schon riesig darauf!! Ich warte ja schon seit langem auf eine gute Gelegenheit für eine Lesenacht, aber leider habe ich bisher immer zu kurzfristig davon erfahren (meistens erst, wenn sie schon angefangen hat).
Auch heute ist es ziemlich kurzfristig, weil sie schon um 19 Uhr anfängt, also in einer knappen halben Stunde, aber heute kann ich es noch gut einlegen, weil ich noch nichts vorhabe und den Abend sowieso mit Blogarbeiten oder lesen verbringen wollte. Also wird es wohl das zweite :)




Die Lesenacht findet bei Chrisi statt, also schaut da gerne mal vorbei!

Zu jeder vollen Stunde wird es eine Frage geben, die ich in diesem Post beantworten werde (es wird also ca. stündlich Updates geben).
Aber Schluss mit dem Gerede!
Schaut bei Chrisi vorbei, macht bei der Lesenacht mit und habt viel Spaß dabei!

Aktion | Wir lesen uns durch die Ostertage #6

7. April 2015 | | Kommentieren

Hallöchen, ihr Lieben!
Heute ist schon der letzte Tag dieser tollen Aktion :(
Ich will mich noch einmal ganz herzlich bei Lena dafür bedanken, dass sie diese Aktion gestartet hat. Ich habe zwar fast nichts gelesen, aber dafür viele neue Blogs und noch wichtiger neue Leute kennen gelernt. Allein dafür hat sich diese Aktion auf jeden Fall gelohnt!

Also vielen Dank dafür, Lena :)


Eine Aktion von Lena

Letzter Tag


Gemeinsam lesen #5

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade zwei Bücher. Einmal Menschen lesen von Joe Navarro.
Seite 94 von 250

Und Das Geheimnis von Ella & Micha von Jessica Sorensen.

Seite 30 von 285

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Menschen lesen: Wippt und zappelt jemand ständig mit den Füßen oder Beinen und hört dann plötzlich auf damit, dann sollte man dem Beachtung schenken.

Ella & Micha: Ich träume ja wohl.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Weil ich bei Ella & Micha noch nicht so weit bin und Menschen lesen meine Hauptlektüre ist, werde ich meine Meinung dazu sagen. Da ich das aber schon soooo unglaublich oft bei der Aktion Wir lesen uns durch die Ostertage getan habe, werde ich mich hier ein bisschen kürzer halten.
Menschen lesen ist ein Ratgeber über nonverbale Kommunikation, also Körpersprache. Es zeigt einem, wie man (mit viel Übung) bestimmte Verhaltensweisen bemerken und deuten kann. Alles wird mit vielen unterschiedlichen Beispielen verdeutlicht und es gibt unzählige Momente, bei denen man sich denkt: Oh mein Gott, das mache ich ja wirklich!
Also mir gefällt es sehr gut :)


4. Nenne 5 Adjektive, die dein aktuelles Buch beschreiben. Wenn du dir jetzt diese Eigenschaften anschaust: würdest du gerne mit jemandem befreundet sein, auf den diese charakterlich zutreffen
Die 5 Adjektive: spannend, interessant, informativ, überzeugend, sachlich.
Bei einem Ratgeber ist diese Aufgabe wirklich schwer! Ob ich mit so einer Person befreundet sein wollen würde? Hm, schwierige Frage. Spannende und interessante Menschen sind natürlich immer gut, weil es mit ihnen nicht langweilig wird. Bei informativ käme es darauf an, ob diese Person besserwisserisch ist oder ihr Wissen immer zurückhaltend und zum passenden Moment ins Gespräch einfließen lässt. Überzeugend kann auch nach hinten los gehen, wenn die Person das so gut kann, dass sie alle um sich herum manipuliert, und auch bei sachlich käme es darauf an, ob diese Person auch mal locker sein kann. Sonst hätte man am Ende einen Freund wie Sheldon Cooper :D

Aktion | Wir lesen uns durch die Ostertage #5

Hallöchen, ihr Lieben!
Nachdem sich die Sonne gestern so schön gezeigt hat, versteckt sie sich heute wieder? Sehr, sehr schade, aber dann bleibe ich halt eingekuschelt in meinem Bett liegen :)


Eine Aktion von Lena

Tag 5


Aktion | Wir lesen uns durch die Ostertage #4

5. April 2015 | | 4 Kommentare
Hallöchen, ihr Lieben!
Einen wunderschönen Ostersonntag wünsche ich euch! Scheint bei euch auch die Sonne so schön wie bei mir?


Eine Aktion von Lena

Tag 4

Aktion | Wir lesen uns durch die Ostertage #3

4. April 2015 | | Kommentieren
Hallöchen, ihr Lieben!
Auch  heute geht es mit dieser tollen Aktion weiter, und heute sind es sogar ein paar mehr aufgaben :)


Eine Aktion von Lena

Tag 3

Aktion | Wir lesen uns durch die Ostertage #2

Hallöchen, ihr Lieben!
Heute ist Karfreitag und damit ist Ostern wohl endgültig eingeleitet. Also ein guter Zeitpunkt, um weiter an Wir lesen uns durch die Ostertage! teilzunehmen.


Eine Aktion von Lena

Tag 2