Schreiblaunen #01

25. Januar 2016 | |

Hallöchen ihr Lieben,
ich habe ja vor einer Weile angekündigt, dass ich euch mehr an meinem Schreibleben teilhaben lassen möchte. Und dazu habe ich mir überlegt, euch jeden Monat - vielleicht auch öfter, mal sehen - von meinen Fortschritten zu berichten.
Passend dazu habe ich die Schreiblaunen von Fieberherz entdeckt, und ich werde die Struktur vorerst einfach mal übernehmen. Ob sie beim nächsten Mal immer noch so ist, weiß ich nicht. Das lasse ich einfach mal auf mich zukommen :)



 WORAN ICH GEARBEITET HABE...

Wie ich schon einmal erwähnt habe, schreibe ich an einer Magier-Reihe. Band 1 ist fertig und liegt bei der Überarbeitung, Band 2 muss neu geschrieben werden. Während ich also Anfang des Monats und damit auch Anfang des Jahres darauf gewartet habe, die zweite Hälfte meines Manuskripts mit rotem Rand voller Anmerkungen von meiner lieben Lektorin Sophia zurückzubekommen, habe ich den Plot von Band 2 ausgearbeitet und angefangen zu schreiben.

Dann habe ich die Anmerkungen bekommen und mich ans Überarbeiten gesetzt. Wenn ich die erste Hälfte schon anstrengend fand, werde ich mir bei der zweiten die Haare ausreißen, weil doch ganz schön was gemacht werden muss. Aber so ist das nun mal, wenn man ein Buch überarbeiten will, das man vor Jahren geschrieben hat.

Im Zuge der Überarbeitung habe ich dann auch die 100.000 Wörter geknackt! Unglaublich, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe und dann stand da plötzlich diese Zahl. Es wird also nicht unbedingt ein dünnes Buch sein und ich bin mir ziemlich sicher, dass noch so einiges dazu kommt.


 WAS SICH ALS NÜTZLICH ERWIES...

Ich  habe die App write-o-meter ausprobiert, die ich an sich wirklich toll finde! Man kann sich ein Monatsziel festlegen und die App errechnet, wie viel man dafür täglich schreiben muss. Dann kann man sich jedes Mal nach dem Schreiben einloggen und den Wortstand aktualisieren. Oder man lässt die Uhr mitlaufen und bekommt nach 25 Minuten eine Guave, die man dann gegen selbst festgelegte Belohnungen eintauschen kann (zum Beispiel: 1 Guave = ein Keks; 3 Guaven = eine Folge der Lieblingsserie; ...).
An sich ist das also eine super App, die ich momentan aber leider nicht mehr nutze, da es quasi von allein funktioniert. Ich brauche momentan keinen Anreiz, um an meinem Projekt zu arbeiten.

Ich versuche seit längerem festzuhalten, wann ich wie viel geschrieben habe. Erst habe ich dafür eine selbst angelegte Excel-Tabelle genutzt, dann eine von Jennifer Jäger, die der NaNo-Tabelle nachempfunden war. Jetzt habe ich aber die von Marie Graßhoff gefunden und die finde ich wirklich wunderbar, weil sie für das ganze Jahr ausgelegt ist, man sich ein Tagesziel festlegen kann und dann immer wieder neu berechnet wird, wie viele Wörter man den restlichen Monat schreiben müsste, um sein Ziel auch zu schaffen. Einfach grandios!


Außerdem habe ich begonnen, ein Exposé zu schreiben. Und eins kann ich euch sagen: Ich hatte riesigen Schiss davor! Das kam mir wirklich wie ein riesiger Brocken vor, über den ich niemals würde klettern können (weil ich winzigklein bin). Aber so schwer ist das eigentlich gar nicht und es gibt ein paar Seiten, die mir da sehr geholfen habe. Die möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten: Schriftsteller werdenSchreibnacht-Magazin und Annika Bühnemann.


 DAS STÖRT MICH NOCH...

Mein Exposé ist natürlich noch nicht perfekt und ich muss noch ein bisschen daran schleifen, aber das wird schon :) Immerhin habe ich zwei wunderbare Testleser, die mir auch dabei sehr toll helfen.

Trotz neuem Versuch bin ich mir mit Band 2 sehr unsicher. Ich weiß, was ungefähr passieren soll, kenne Anfang, einige Eckpunkte und Ende, aber das Zwischendrin...ist momentan noch ein riesengroßes Nichts. Ich weiß wirklich noch nicht genau, wie ich das füllen soll und diese Ungewissheit macht mich - eine krankhafte Plotterin - wirklich wahnsinnig.
Ich versuche, diese Lücken jetzt nach und nach zu füllen, aber es ist eine mühselige Arbeit, die mir nicht wirklich unbedingt mehr Sicherheit bringt.




So, das waren die ersten Schreiblaunen von mir. Sagt mir doch bitte, wie ihr sie fandet und ob ihr sowas öfter lesen wollt :)
Für weitere Fragen bin ich natürlich auch offen und sorry noch einmal, dass heute wieder keine Rezension online kommt :(

Damit wünsche ich euch einen tollen Start in die Woche! ♥

Kommentare:

  1. Hey Kate. :)

    Ich mal wieder! Ich finde diesen Post echt interessant, und die angegebenen Links werde ich mir auch definitiv mal anschauen! Es freut mich sehr, dass das Schreiben bei dir gerade so gut klappt. Ich bin ja leider sowohl in einer Lese- als auch Schreibflaute. Aber gestern habe ich mit einem neuen Projekt angefangen, das ich auf jeden Fall gern in Zukunft irgendwann mal beenden möchte. :)

    Falls du übrigens eine weitere Testleserin brauchst, oder mal eine Meinung einholen möchtest, kannst du dich bei mir auch gern melden. Ich helfe bei sowas gerne; wobei ich natürlich auch verstehe, dass man als Testleser auch eher Leute nimmt, die man vielleicht ein bisschen besser kennt.

    WIE DEM AUCH SEI :D, ich finde diese Rubrik total interessant und würde mich freuen, wenn mehr davon kommen würde! Sowas lese ich echt gerne!

    Liebste Grüße
    Tulip ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohooo, doch noch ein Kommentar zu meinen ersten Schreiblaunen :D

      Ich kann dir da auf jeden Fall das Schreibnacht-Forum empfehlen! Durch das habe ich das Schreiben letztes Jahr viel ernster genommen und seit dem läuft es auch wesentlich besser :)

      Ach du, meine beiden Testleserinnen kenne ich beide nur übers Internet :D Ich würde mich auf jeden Fall freuen :)

      Das freut mich, weil ich die Rubrik auch ganz toll finde :D

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  2. Hallo,
    habe den Bericht gerne gelesen, die neue Rubrik ist interessant :)
    Das mit dem Plotten kenne ich von mir ... Irgendwo zwischendrin fehlt was und irgendwie hängt man fest (weil schon mal richtig anfangen zu schreiben kann man dann auch nicht) ;)
    Also... Gerne mehr aus dieser Rubrik.

    Liebe Grüße,

    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      das freut mich :)
      Genau das ist das Problem! Wenn mir da was im Plot fehlt, möchte ich nicht mit dem Schreiben anfangen...und das geht dann leider ewig so. Deshalb plotte ich jetzt immer ein paar Kapitel, schreibe dann und plotte wieder. Ich hoffe, dass mir die Ideen dann einfach zufliegen. Mal sehen :D

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  3. Oh, das freut mich aber, dass du auch mitmachst ♥ Werde dich morgen beim Update auch verlinken im Hauptpost der Schreiblaunen, damit auch andere sehen, dass du mitmachst :)

    Die APp Write-o-meter benutze ich schon länger und komme super mit ihr klar. Mein Handy habe ich ohnehin immer in meiner Nähe. Die Excel-Tabelle von Marie ist aber auch wahnsinnig toll!

    Bin gespannt auf weitere Schreiblaunen von dir :D♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh super, danke. Das freut mich! :)

      Ich hab die App ja durch dich entdeckt und finde sie auch wirklich super, aber momentan funktioniert die Excel-Tabelle für mich besser :)

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  4. Hey du :)

    Ich habe deinen Blog gerade durch diese Aktion entdeckt und bin wirklich total begeistert.
    Es macht echt unglaublich viel Spaß über das Schreibverhalten anderer zu lesen.
    Die App kannte ich zum Beispiel noch nicht, habe sie aber gleich mal ausprobiert!

    Wenn ich demnächst mehr Zeit habe, werde ich mich wohl auch mal an so einen Post setzen.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß und Erfolg bei deinem Projekt :)

    Viele Grüße
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      freut mich, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast :) Kommende Woche erscheint ein neuer Schreiblaunen-Post. Vielleicht sehe ich dich da ja wieder hier :)
      Bei dir würde ich dann auch gerne vorbeischauen, ich finde das nämlich auch immer sehr interessant.

      Liebste Grüße & Danke ♥

      Löschen