Monatsrückblick | März 2016

2. April 2016 | |

Hallöchen ihr Lieben,

und schon wieder sind es nur zwei gelesene Bücher. Dabei habe ich für den März doch Besserung geschworen! Hoffen wir also auf den April :)
Diesmal gibt es ausnahmsweise mal etwas neues beim Monatsrückblick, nämlich einen Ausblick auf den nächsten Monat. Einfach weil mir wichtiges bevorsteht und ich noch nicht so recht weiß, wie genau sich das aufs Bloggen auswirken wird, und ich euch deshalb "vorwarnen" möchte :)

Privater Rückblick


Der März war sehr aufregend, obwohl eigentlich gar nicht so viel passiert ist. Über die große Veränderung, die sich ereignet hat, spreche ich im Aprilausblick noch ;) Aber nun das für euch wohl am wichtigste: Die Leipziger Buchmesse!
Ja, ich war da, und nein, ihr habt den Bericht darüber nicht verpasst, weil ich keinen geschrieben habe. Ich wollte erst, habe sogar mit dem Schreiben angefangen, aber ich glaube, es wäre einfach nicht besonders interessant für euch gewesen. Ich war nämlich nicht als Blogger dort, weil das mit der Akkreditierung nicht so ganz geklappt hat (ich vermute, mein Blog ist noch zu jung). Deshalb hätte ich euch keine coolen Blogger-Sachen von der LBM erzählen können. Ich war als Privatperson da, hab die meiste Zeit beim Drachenmond Verlag abgehangen, um signierte Poster zu bekommen und war bei den Schreibnacht-Treffen, die so unglaublich schön waren! Ich hätte es mir nicht besser erträumen können ♥
Als Blogger gesehen war die Messe also ein kleiner "Reinfall", als kleine Katy gesehen, war sie einfach fantastisch! Ich will nochmal und nochmal und nochmal. Am Besten sofort!!
Weiter ging es dann direkt am Wochenende nach der Messe nach Strasbourg. Meine Mädels haben mir diesen Wochenendtrip zum Geburtstag geschenkt und er war einfach unglaublich schön. Strasbourg ist eine tolle Stadt, vor allem die Innenstadt mit den hübschen Häusern hat es mir angetan. Preislich gesehen war ich etwas geschockt, weil es in den Restaurants sogar teurer als in Paris letztes Jahr war - viel teurer! -, aber es war trotzdem ein grandioser Ausflug :)

Tja, und das war's auch schon wieder. Aber natürlich gibt es auch diesen Monat wieder jede Menge Serien und Filme (viel zu viele!), von denen ich euch erzählen möchte.


Diesen Monat hat die Serie Code Black gestartet. Ich mochte Grey's Anatomy früher sehr gerne und finde Arztserien immer noch sehr interessant. Code Black ist nicht ganz so gut wie Grey's, aber trotzdem wirklich spannend. Denn darin geht es um ein Krankenhaus in Los Angeles, in dem es normal ist, dass die verfügbaren Ressourcen nicht für die Anzahl der Patienten ausreicht, weshalb die Ärzte sehr erfinderisch werden müssen. Es gibt auch wieder Assistenzärzte, die dort lernen und so einiges falsch machen. An sich also ein gutes Konzept :)

Revenge habe ich diesen Monat für mich entdeckt. Als es im Fernsehen lief, hat mich die Serie nicht wirklich angesprochen. Jetzt habe ich sie mal getestet und finde sie so gut, dass ich eigentlich nicht mehr aufhören möchte :D Es geht um Emily, deren Vater als Terrorist, weil er einen Flugzeugabsturz verursacht haben soll, ins Gefängnis kommt, als sie gerade mal acht Jahre alt ist. Die junge Emily glaubt dem ganzen, aber irgendwann merkt sie, dass ihr Vater nur der Sündenbock ist und will sich an allen beteiligten rächen. Unglaublich spannend!

Ich stehe total auf 2 Broke Girls, deshalb hab ich mich seeeehr gefreut, dass die Serie endlich weitergeht ♥ Die Kombination aus der karrierebewussten, peniblen Caroline und der frechen, vorlauten Max ist einfach genial und immer wieder für ein paar Lacher gut.

Eine Serie, die ich durch einen Blog entdeckt habe (ich weiß leider nicht mehr, durch welchen, sorry!), ist Switched at Birth. Der Trailer sah vielversprechend aus, dann hab ich gesehen, dass es eine Disney Produktion ist und hatte ein paar kleine Zweifel. Nicht, weil ich Disney nicht mag, ganz im Gegenteil, ich liebe es! Aber ich finde, dass Disney früher ganz anders mit ernsten Themen umgegangen ist als heute. Und die heutige Variante gefällt mir einfach nicht so gut, immerhin bin ich mit der alten aufgewachsen, also wohl verständlich.
Die Serie ist jedenfalls wirklich gut! Ich mag den Konflikt von vertauschten Babys, ich finde es unheimlich spannend, wie die Beteiligten damit umgehen und die Psyche wurde super ausgearbeitet. Die beiden Töchter sind hin und wieder ein wenig nervig mit ihrer "die ganze Welt hasst mich"-Art, die sie sich immer wieder gegenseitig zuschieben., aber ich suchte die Serie gerade, was wohl so ziemlich alles sagt :D
Was mich aber doch sehr stört, ist die Schnelllebigkeit der beiden Mädchen in Sachen Liebe. Sie wechseln ihre Freunde nämlich doch recht häufig und da frage ich mich, was mit Disney los ist, dass sie das jungen Mädchen vorleben.



Arrow geht endlich weiter! Ich hab leider erst zwei Folgen der neuen Staffel gesehen, und noch viel leiderer hat sie mir gar nicht sooo gut gefallen. ABER, dass Oliver Queen jetzt als Bürgermeister kandidieren möchte, klingt vielversprechend. Ich bin sehr gespannt, was da alles passieren wird.

Und auch The Flash geht endlich weiter! Die erste Staffel endete ja sehr dramatisch, was man auch am Gemütszustand des Berrys der zweiten Staffel merkt. Denn er ist recht niedergeschlagen und gibt sich selbst die Schuld an Dingen, für die er nichts kann. Das typische Helden-Syndrom. Ich freue mich jedenfalls sehr darauf, endlich weiterzuschauen :)

Mit Supergirl ist das Trio dann wohl komplett. Auf die Serie hab ich mich wirklich extrem gefreut, weil ich ja ein übertriebener Superman-Fan bin. Ich liebe die Serie Smallville, in der es ja um Clark Kents Jugend und wie er sich zu dem Mann entwickelt, den die Welt später als Superman kennt. Leider kann Supergirl überhaupt nicht mit der Serie mithalten, von der ich die kompletten Staffeln zuhause im Regal stehen kann. Sie ist nicht schlecht, haut einen aber auch nicht wirklich vom Hocker. Die Ideen sind mal wieder gut, ich liebe den Krypton und die Phantom-Zone, aber die Handlung überzeugt mich einfach nicht richtig.



,Diesmal ein bisschen was ungewöhnliches bei meinem Serien- und Filmerückblick. Nämlich Germany's next Topmodel. Ja, ich schaue das, weil ich es interessant finde und gerne dabei zuschaue, wie so wunderschöne Fotos entstehen. Und ja, ich gebe es zu: Ich bin geil auf Zickenkrieg!
Ich liebe es, wenn sich Mädchen im Fernsehen anzicken, es macht mir Spaß, dabei zuzusehen. Die Teams der neuen Staffel (schwarz und weiß) gefallen mir überhaupt nicht, ich finde die Idee schwachsinnig, aber naja ... man schaut es ja trotzdem :D

Und auch der Bachelor lief bei mir Mittwochabends. Denn auch danach bin ich süchtig, wobei ich sagen muss, dass die Staffeln von mal zu mal langweiliger und die Frauen von mal zu mal peinlicher werden. Bei den tollen Tanzeinlagen musste ich mich einfach so extrem fremdschämen, dass es eigentlich schon verboten gehört. Generell schau ich das aber sehr gerne und lache mich über die Frauen und den Bachelor kaputt (und bin neidisch auf die Sachen, die sie dort erleben :O)



Und zu guter Letzt die Filme, die ich diesen Monat geschaut habe. Zu allererst Piranha 3D, den ich schon anschauen wollte, als er ins Kino kam. Jetzt, Jahre später, hab ich das auch endlich geschafft. Was soll ich sagen? Der Film war okay. Nicht übermäßig gut, aber man kann ihn anschauen. Außer man hat was gegen übermäßig viel nackte Haut in Kinofilmen, dann sollte man es definitiv lassen :D

Ich bin absoluter Saw-Fan! Ich hab noch nicht alle Teile gesehen, liebe bisher aber jeden einzelnen. Die Psyche des Jigsaw ist einfach unglaublich interessant und es ist spannend, was die "Spiele" mit der Psyche der Opfer anrichten. Saw II hat mir bisher am allerbesten gefallen. Er war einfach am spannendsten, am ergreifendsten und Jigsaws Intelligenz kam in diesem Film einfach am extremsten raus. Das Cover allein ist einfach schon wirklich widerlich :D

In Leipzig hab ich mit ein paar Schreibnächtlern Raum angeschaut. Der Film hat ja einen Oscar bekommen, weshalb ich überhaupt nicht verstehe, wieso er nicht so bekannt ist und in großen Kinos nicht läuft. Denn der Film ist wirklich gut! Ab und zu musste ich ein wenig an Natascha Kampusch denken, weil es in Raum ja auch um ein entführtes Mädchen geht, das jahrelang festgehalten wurde. Nur dass das Mädchen im Film ein Kind von ihrem Entführer bekommen hat und man eher weniger von der Gefangenschaft sieht, sondern mehr von der Zeit danach, was ich unglaublich spannend finde.

Buchiger Rückblick

Diesmal ein sehr, sehr...kurzer Rückblick.


Top & Flop des Monats
Top
Das Top-Buch diesen Monat ist eindeutig Poison Princess. Ich mag Kresley Coles Stil, die Idee ist grandios und die Charaktere haben mich überzeugt.


Flop

Die Schattenkriegerhexe ist dagegen genauso eindeutig ein Flop, weil es mich so wenig fesseln konnte, dass ich es sogar abbrechen musste.
Schönstes Cover


Auch hier nenne ich wieder Poison Princess, weil ich das Cover wunderschön finde. Wie ihr in der Rezension lesen könnt, habe ich extra die englische Ausgabe gelesen, weil ich das Cover so toll finde ♥






Was ich alles gelesen habe...

Poison Princess von Kresley Cole Note 1
Das war mein erstes Jugendbuch und mein erstes Buch in der Originalsprache von Kresley Cole und es hat mich wie erwartet nicht enttäuscht. Ähnlich wie Ich fürchte mich nicht, handelt es sich bei Poison Princess um eine Dystopie mit Fantasyanteil, was mir auch hier sehr, sehr gut gefallen hat.

Die Schattenkriegerhexe von T. J. Sabo Abgebrochen
Dieses Buch trieft vor Klischees, nicht weiter ausgeführten Andeutungen und Charakteren, die meiner Meinung nach nicht zu 100% stimmig sind. Dadurch und durch die fehlende Spannung und sprunghafte Handlung hat mich die Geschichte überhaupt nicht fesseln können und deshalb habe ich mich dazu entschieden, es abzubrechen. (Die Rezension erscheint am Montag!)



Was ich angefangen/abgebrochen habe...
Natürlich habe ich bei Sophias Projekt weitergelesen und es sogar endlich beenden können. Betalesen ist ja doch noch ein Stück aufwändiger als normales Lesen, weil man auf alles achten und alles anmerken muss.
Vor der Leserunde zu Die Schattenkriegerhexe habe ich Jamil begonnen, das ich jetzt kurzzeitig pausiere. Und unterwegs habe ich hin und wieder in Nur dieses eine Mal gelesen. Außerdem habe ich mit Mein bester letzter Sommer begonnen und bisher gefällt es mir sehr, sehr gut.



Monatsfazit

Gelesene Bücher: 2
Gelesene Seiten: 601
214 (Rest von Poison Princess) + 60 (Jamil) + 122 + 26 (Nur dieses eine Mal) + 126 (Sophias Buch) + 53 (Mein bester letzter Sommer)
Gelesene Seiten/Tag: 18
Durchschnittliche Bewertung: Note 1
Angefangene Reihen: 1 | Fortgeführte Reihen: / | Beendete Reihen: | Einzelbände: 1





Neuzugänge

Diesen Monat habe ich wieder mächtig zugeschlagen und deshalb ganze neun Neuzugänge zu verbuchen. Genaueres erfahrt ihr hier.



Rückblick: Bloggermonat


Top 3 Posts diesen Monat
3) Monatsrückblick | Februar 2016

Meist geklickte Rezension: Poison Princess von Kresley Cole



Das fand ich diesen Monat interessant


Auch diesen Monat habe ich wieder jede Menge Beiträge gefunden, weshalb ich euch wieder ein paar vorenthalten werde, falls sich nächsten Monat nichts finden lässt ;)

Meine Lieblingsautorin Susan Elizabeth Phillips hat diese Seite auf Facebook geteilt und ich habe mich kaputt gelacht. Reale Menschen stellen Cover von Erotikromanen nach. Einfach göttlich!

Auf Life in Petricolour gibt es eine neue Rubrik, die ich sehr toll finde. Wenn du das Buch mochtest, dann ... Dabei empfiehlt sie quasi ein Buch auf Basis eines anderen Buches, das ihr gefallen hat. Denn geht es nicht uns allen manchmal so, dass uns ein Buch besonders gut gefallen hat und wir gerne ein ähnliches lesen würden, aber keines kennen?

Auch auf Friedelchens Bücherstube gab es wieder einen interessanten Beitrag zu lesen. Diesmal ging es darum, warum zu hohe Erwartungen ein Buch verderben können. Weil mir das nun schon so oft passiert ist (vor allem bei gehypten Büchern), hat mich der Beitrag sehr angesprochen.

Als nächstes habe ich eine Seite für euch, die ich eigentlich zur Charakterentwicklung für meine Geschichten empfohlen bekommen habe. Aber ich finde die Seite auch für sich selbst sehr unterhaltsam, um herauszufinden, was für eine Art Mensch man ist. Außerdem lohnt es sich, dort immer mal wieder vorbeizuschauen, weil neue Bilder online gestellt werden ;)

Ausblick auf den April


Diese Rubrik ist so ungewöhnlich für meinen Monatsrückblick, dass ich ihn fast vergessen hätte :D Ich weiß auch gar nicht, wie ich anfangen soll. Denn eigentlich sollte der April blogtechnisch gesehen nicht viel anders werden als die Monate zuvor, aber das wird er wohl leider.
Denn ich habe mich dazu entschlossen, mein Studium abzubrechen und dafür eine Ausbildung anzufangen. Über diesen Schritt habe ich lange nachgedacht, habe richtig mit mir gerungen, weil ich eigentlich schon immer studieren wollte. Ich habe Abi gemacht, um zu studieren. Zwar wusste ich nie, was genau ich werden wollte, aber es sollte auf jeden Fall ein Studium sein.
Umso schockierender war es für mich, als ich feststellen musste, dass mir das Studieren eigentlich gar nicht gefällt. Es liegt mir nicht, mich in Vorlesungen zu setzen, nur stupide zuzuhören und eigentlich die komplette Arbeit zuhause zu machen. Damit ich lernen kann, brauche ich Erklärungen, muss ein bisschen dabei geführt werden, aber an der Uni ist das leider überhaupt nicht so.
Zwei Jahre habe ich das jetzt versucht, habe den Studiengang gewechselt, weil ich dachte, dass es daran liegt, aber das hat es aber leider nicht. Ich war mir also ziemlich sicher, dass ich mich entweder durchs Studium quälen oder eine Ausbildung anfangen muss. Bei letzterem war aber die Frage, was für eine Ausbildung ich machen möchte.
Auf der Suche nach eigentlich nur einem Aushilfsjob habe ich dann durch Zufall, die Stellenausschreibung für eine Ausbildung bei Thalia entdeckt und spontan eine Bewerbung hingeschickt. Zwei Monate später wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen und wieder eine Woche später zum Probearbeitstag. Und tja, ich hab den Laden gerockt!
Ich scheine das wirklich gut gemacht zu haben, weil ich direkt an dem Tag die Ausbildung angeboten bekommen habe. Am 21. März hab ich meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben, bin dafür sogar früher von der Messe nachhause gefahren, und gestern hatte ich schon meinen ersten Arbeitstag!
Ich freue mich unheimlich! Natürlich nagt der Gedanke, das Studium geschmissen zu haben, ein bisschen an mir, aber ich bin auch voller Vorfreude. Bin mir ziemlich sicher, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Ein abgeschlossenes Studium ist was tolles, ich beneide alle, die das geschafft haben, aber es ist eben nicht für Jedermann etwas. Und ich musste mich damit abfinden, dass es für mich definitiv nicht das richtige ist. Ich möchte arbeiten, ich möchte lernen und das Gelernte anwenden, so blöd es klingt: ich möchte erwachsener werden. Und durch die Ausbildung ist dem doch ein guter Weg geebnet.
Ich kann also sagen: Ja, es ist das richtige für mich, ich freue mich auf die Arbeit zwischen Büchern, auf meine neuen Kollegen, die schon beim Probetag so nett gewirkt haben. Ich freue mich auf einen neuen Abschnitt in meinem Leben!

Falls ihr mehr über meine Ausbildung erfahren wollt oder wissen wollt, wie die ersten Tage abgelaufen sind bzw. noch ablaufen werden, dann lasst es mich gerne wissen :)

Und damit wünsche ich euch einen
buchtastischen Start in den April 


Kommentare:

  1. Hallo Kate ♥

    ich freue mich wahnsinnig, über deinen neuen Job und ich kann dich verstehen - auch ich hab mein Studium unterbrochen, um jetzt hier diesen Job auszuüben, aber ich bereue es keine Sekunde. Es ist das was ich machen mag - an vorderster Front für die Literatur kämpfen. Lass es mich wissen, wie es dir ergeht!

    Und hey, ich liiiiebe Revenge ♥ War schon im TV süchtig und hab nun die letzte Staffel beendet. Such nun was ähnliches...

    Alles Liebe Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      danke ♥ Ich freue mich auch sehr und finde es toll, dass du meine Zweifel ein bisschen nachvollziehen kannst. Aber ich bin mir auch sehr sicher, dass das die richtige Entscheidung war :) Werde ich auf jeden Fall!

      Ich bin ja ein Seriensuchti und kenne so viele, aber ähnliche wie Revenge würden mir gar nicht einfallen. Vielleicht ist Orphan Black was für dich. Da schonmal reingeschaut?

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  2. Huhu Kate :)

    Wow! LBM und Straßburg ♥ Ich freu mich, dass du dort eine schöne Zeit hattest :) In Straßburg war ich letztes Jahr (mit dem Auto bin ich da innerhalb einer Stunde *g*) und fand es ebenfalls wunderschön. Im Sommer möchte ich wieder hin.

    "2 Broke Girls" finde ich auch total witzig^^ "Revenge" muss ich auch mal weiter schauen, da habe ich die erste Staffel im Herbst geguckt :) "Saw" habe ich schon ewig nicht mehr geguckt. Ich kenne die ersten vier Filme und fand den ersten am besten ;) Ich möchte unbedingt bald "Raum" lesen, damit ich den Film auch schauen kann :) Freut mich, dass er dir gefallen hat.

    Wie schade, dass eines der beiden Büchern so ein Flop war :( Gerade, wenn man sowieso in einer kleinen Flaute steckt, ist so ein Buch einfach doof. Gut, dass du es abgebrochen hast. Ich drücke dir die Daumen, dass das nächste Buch wieder ein Highlight wird :)

    Tolle Neuzugänge, hast du da! Bei "Silfur" bin ich noch etwas unentschlossen, ob ich das Buch lesen mag. "Bird Box" befindet sich auf meiner WuLi, davon habe ich nur Gutes gehört :) Und "Letztendlich sind wir dem Universum egal" befindet sich noch auf meinem SuB. Darauf bin ich auch schon sehr gespannt :)

    Kommen wir zum Wichtigsten: Ich finde es unglaublich toll und mutig, dass du dein Studium abgebrochen hast (okay, das klingt jetzt doof^^). Aber es gehört wirklich eine Menge Mut dazu, sich umzuentscheiden. Es ist überhaupt nichts schlimmes dabei etwas abzubrechen, wenn man merkt, dass es das falsche ist. Es wäre doch dumm, den Weg dennoch weiter zu gehen. Also: Hut ab! Ich freue mich riesig für dich, dass es mit der Ausbildung so schnell geklappt hat und würde mich sehr über ein paar Einblicke in die "Buchhändler-Welt" freuen ♥

    Ganz liebe Grüße,
    Corina

    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, du hast ja wahnsinnig viel geschrieben :D
      Wir haben auch nur 3 Stunden gebraucht, für einen Wochenendausflug also ideal. Und es war wirklich sehr, sehr schön :)

      Ich habe leider noch nicht mal annähernd alle Saw-Filme gesehen, aber den zweiten dafür schon tausend Mal, weil er mir so gut gefällt :D Oh, ich bin gespannt, wie dir das Buch "Raum" gefällt :)

      Ja, das ist sooo doof. In einer Flaute ein schlechtes Buch ist das schlimmste, das es gibt. Ich breche ja wirklich sehr ungern ab und dann war das auch noch für eine Leserunde! Aber naja, es bringt ja nichts. Und Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

      Ich hätte mir Silfur wohl erstmal auch nicht gekauft, wenn Nina Blazon nicht auf der Buchmesse gewesen wäre. Mein nächstes Buch von ihr sollte nämlich eines von meinem SuB sein oder "Feuerrot", aber Silfur ist bestimmt auch toll :)

      Danke! ♥ Gerade weil ich so Bedenken hatte, bin ich froh so etwas zu hören! Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war. Der erste Tag hat Spaß gemacht und es ist der erste Sonntag, an dem ich nicht denke: "Och ne, morgen ist wieder Uni." Ich denke: "Toll, morgen ist wieder Arbeit!" Mal sehen, wie lange das so bleibt :D Aber ich freue mich darauf, neues zu lernen :)

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
    2. OMG, das habe ich tatsächlich :D

      Dann schau ich mir den zweiten "Saw"-Film auch mal wieder an ;) Irgendwie kann ich mich gerade so gar nicht daran erinnern. Auf das Buch "Raum" bin ich auch schon sehr gespannt. Das habe ich schon seit Ewigkeiten auf dem SuB :/

      Da hast du recht! Mein Monat war ja auch eher durchwachsen und ich habe ebenfalls ein Buch abgebrochen. Das hinterlässt einfach ein blödes Gefühl.

      Falls du mal Interesse an einer Leserunde mit Nina Blazon hast: Schau mal hier vorbei: http://www.leserunden.de/index.php/topic,12369.0.html Du hast das Buch zwar schon, aber vielleicht interessiert es dich ja trotzdem :)

      Es freut mich so zu Hören, wie gut dir die Entscheidung tut!!! *mal umärmel* Das zeigt doch schon, dass es die richtige war :)

      Liebe Grüße und viel Spaß auf der Arbeit ;)
      Corina

      Löschen
    3. Kann ich dir wirklich nur empfehlen :) Der Zweite ist der, wo sie alle in dem Haus eingesperrt sind und irgendwie an die Schlüssel kommen müssen für das Gegengift.

      Ja, früher konnte ich das Buchabbrechen gar nicht, aber manchmal geht es einfach nicht anders.

      Danke für den Link! Macht Nina Blazon da selbst mit? Hab ich das richtig gelesen? Oooh, das ist ja der Wahnsinn :O

      Ja, das stimmt wohl :)
      Danke ♥

      Löschen