#ProjectOneYear | Monatsziele August

10. August 2016 | |

Hallöchen ihr lieben,
am Samstag konntet ihr meinen allerersten Beitrag zum #ProjectOneYear lesen. Darin habe ich euch meine allgemeinen Ziele für dieses Jahr vorgestellt. Und diesmal möchte ich euch meine ersten konkreten Monatsziele näherbringen.


Meine Monatsziele im August
Da das der erste Monat in meinem #POY ist, habe ich meine Ziele dieses Mal etwas lockerer gesteckt. Immerhin will ich mit einem erfolgreichen Monat starten und mich nicht am Anfang schon deprimieren lassen.


Meine privaten August-Ziele:
1) Meine Leseliste schaffen
Darauf stehen vier Bücher und zwei Hörbücher. Ein Buch habe ich schon beendet (Dark Elements) und ein paar der anderen schon begonnen. Es sollte also zu schaffen sein.

2) Vom Lesen nicht so unter Druck setzen lassen
Passt vielleicht nicht ganz zum ersten Punkt, weil ich mir das Ziel setze, recht viel zu lesen, mir gleichzeitig aber keinen Druck machen möchte. Aber das bezieht sich hauptsächlich auf die Arbeit, weil ich mir von ihr Druck gemacht habe, über möglichst viele Bücher bescheid zu wissen, um sie beraten zu können. Dem möchte ich ein bisschen entgegen wirken.

3) Nur für das Nötigste Geld ausgeben
Ich kann nicht besonders gut mit Geld umgehen. Das ist eine Tatsache, die mir gar nicht gefällt, aber leider ist es nun einmal so. Deshalb möchte ich ein paar Monate lang nicht so verschwenderisch sein, damit ich mir auch endlich mal ein bisschen ansparen kann.

4) Mit dem Wecker aufstehen!
Leider schalte ich den Wecker morgens sehr, sehr oft auf Schlummern, schalte ihn ganz aus oder höre ihn gar nicht erst. Ab jetzt möchte ich immer mit dem ersten Klingeln aufstehen, weil ich dadurch einfach auch viel fitter in den Tag starte.

5) Jeden Abend grob aufräumen
Wenn ich jeden Abend ein bisschen mein Zimmer aufräume, kann es sich gar nicht zu einem großen Haufen ansammeln, vor dem ich mich dann tagelang sträube. Deshalb möchte ich mir das unbedingt angewöhnen.


Meine Ziele für die Arbeit:
1) Lockerer werden
Ein Ziel, an dem ich sowieso ständig arbeite.

2) Nicht stressen lassen
Manchmal sind die Erwartungen von Kunden so hoch, dass man sie gar nicht erfüllen kann, oder es zumindest sehr schwer ist. Ich möchte es schaffen, mich davon nicht so sehr beirren zu lassen und dass ich nach einem schwierigen Kundengespräch nicht immer so aufgewühlt bin.

3) Urlaubsvertretung meistern
Nach nur drei Monaten in diesem Beruf ist es meine Aufgabe, 3 Wochen lang eine Abteilung als Urlaubsvertretung zu übernehmen. Das ist sehr aufregend und ich habe auch ein bisschen Angst vor dieser Herausforderung, aber ich bin mir sicher, dass ich das gut schaffen werde.


Meine Ziele für Kates Bücherregal:
1) Den Fleiß beibehalten
Mein einziges Ziel diesen Monat fürs Bloggen ist, dass ich so weitermache, wie ich es bisher tue. Es läuft so gerade nämlich sehr, sehr gut und so soll es weitergehen.


Ziele fürs Schreiben:
1) Plot für Band 1 der Magier-Trilogie fertig kriegen
Dieses Ziel hab ich mir Anfang des Monats gesetzt und schon erledigt. Jaa, ein Ziel ist schon geschafft und das ist ein tolles Gefühl.

2) 7.000 Wörter schreiben
Ich möchte endlich wieder regelmäßig schreiben und mit meinen Projekten vorankommen. 7.000 Wörter sind für einen Monat ein recht gutes Ziel, also mal sehen, ob ich es schaffe. Momentan sieht es etwas mau aus.

Kommentare:

  1. Also natürlich kann ich dir in jedem Punkt nur zustimmen, aber mich betrifft auch auf jeden Fall dieser: "Vom Lesen nicht so unter Druck setzen lassen". Das ist mir letzten Monat auch SO bewusst geworden, ist doch egal, wie viel ich lese, ist doch egal, ob ich meine Leseliste schaffe oder nicht (okay, das widerspricht Punkt 1, aber egal :D). Schließlich ist das Lesen ja zum Spaß da :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich ganz genauso!
      Natürlich will ich meine Leseliste schaffen, aber es ist auch kein Weltuntergang, wenn ich es doch nicht schaffe. Da will ich mich nicht so unter Druck setzen :)

      Liebste Grüße ♥

      Löschen