Rezension | Ich knall euch ab! von Morton Rhue

31. Oktober 2016 | |
Ravensburger | Originaltitel: Give a Boy a Gun
Taschenbuch | 159 Seiten | 6,99€ | Ein Muss!

Inhalt
Gary und Brendan sind Außenseiter und werden von den "Stars" der Schule gedemütigt und terrorisiert. Die Lehrer schauen weg. Allmählich reift in den Köpfen der beiden der Plan, es ihren Mitschülern und Lehrern - nach dem Vorbild der Amokläufer von Littleton - heimzuzahlen. Am Tag des Abschlussballs präparieren sie die Ausgänge der Turnhalle mit Bomben und stürmen das Fest.


Ich wusste anfangs nicht, was mich bei diesem Buch erwarten würde. Der Titel ist ja doch eher reißerisch und lässt deshalb womöglich auf etwas ganz anderes vermuten, als es ist. Nämlich auf ein Buch, dass sich das Thema "Amoklauf" zunutze machen möchte. So ist es aber ganz und gar nicht, denn Morton Rhue möchte über die Thematik aufklären, seine Leser darauf hinweisen.

Handlung & Umsetzung
Das Jugendbuch spielt nach dem geschehenen Amoklauf, sodass die Tat an sich im Nachhinein von unterschiedlichen Seiten beleuchtet wird. So lernt man die Mitwirkenden kennen und wird bruchstückhaft an das Geschehene herangeführt.
Dabei geht es die meiste Zeit um die Entwicklungen in der Highschool Jahre vor dem einen verhängnisvollen Abend. Dieser nimmt nur einen kleinen Teil des Buches ein.

Charaktere
Am interessantesten im ganzen Buch sind wohl die unterschiedlichen Charaktere. Da gibt es zum einen die Sportler und Beliebten der Schule, die nicht verstehen können, wieso jemand einen Amoklauf planen sollte, deren Leben in der Schule gut läuft und die nichts schlimmes daran sehen, ihre Mitschüler zu hänseln.
Aber es gibt auch die, die selbst nicht so weit oben in der Rangordnung einer Highschool stehen und die Gefühle und Empfindungen der Amokläufer nachvollziehen können.
Gerade diese vielfältigen Meinungen sind unglaublich interessant.

Schreibstil & Gestaltung
Das besondere an diesem Buch ist, dass die Geschichte in Interviews erzählt wird. Durch die Interviews der beteiligten Lehrer und Schüler erfährt man, wie es in der Highschool Jahre vor dem Amoklauf war und auch während dem Amoklauf.
Unterbrochen wird das ganze hin und wieder von Chatverläufen, Emails oder Teilen der Abschiedsbriefe der beiden Amokläufer.
Das macht das ganze noch spannender und realer.



Ich knall euch ab! ist ein tolles Buch darüber, was Unterdrückung und Mobbing mit einem Menschen anstellen kann. Es zeigt, dass es hoffnungslosen Menschen alle Skrupel und Zurückhaltung nehmen kann. Meiner Meinung nach kann man von diesem Roman eine Menge lernen und fürs wahre Leben herausziehen.





Vorheriges Buch: Ausgerechnet den?
Nächstes Buch: Ein wenig Glück

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen