Sonntagsgeplauder #06 | Halloween, Leseliste, neue Serie

6. November 2016 | |

Hallöchen ihr Lieben,
man sollte meinen, dass es über eine Woche gar nicht so viel zu erzählen kommt, aber es ist tatsächlich wieder so einiges zusammengekommen. Vor allem was Filme und Serien betrifft.


H a l l o w e e n

Na, wie habt ihr Halloween verbracht? Meine Cousine hat dieses Jahr an Halloween ihren Geburtstag nachgefeiert. Es war eine coole Party vor allem, weil alle verkleidet waren. Ich als Steampunk-Vampir, und ich weiß, dass Eigenlob stinkt, aber: Ich sah ziemlich cool aus!
Leider hab ich bisher keine vernünftigen Bilder bekommen, aber ich kriege hoffentlich noch welche, dann kann ich auch zeigen, wie gefährlich ich aussah ... nicht :D


L e s e l i s t e

Neuer Monat, neue Leseliste!
Wie oft ich diesen Satz jetzt wohl schon verwendet habe? Oft, würde ich sagen. Aber so ist es nun einmal und ich finde die Leseliste diesmal ziemlich bunt gemischt. Ich hoffe, dass sich das dann auch positiv aufs Lesen auswirkt :)

Pharos stand letzten Monat schon auf der Leseliste, aber leider habe ich es nicht geschafft. Das soll sich diesmal ändern, denn ich hab schon sooo viel gutes über die Reihe gehört, dass es eigentlich eine Schande ist, das Buch so lange warten zu lassen.

Ich lese eigentlich ja eher selten bis nie Krimis, weil sie mich einfach nicht ansprechen. Aber Oktoberfest hat mir mein Nachbar ausgeliehen und er hat so davon geschwärmt, dass ich es auf jeden Fall mal versuchen möchte.

Ein weiterer Fantasy-Schinken: Elias & Laia. Dieses Buch ist jetzt bestimmt schon ein gutes Jahr auf meinem SuB und irgendwie hab ich es nie wirklich eines zweiten Blickes gewürdigt. Das soll sich jetzt mal ändern. Ich hab schon reingelesen und so viel kann ich sagen: Der Schreibstil ist toll, toller, am tollsten!

Auch Känguru-Chroniken und After Passion waren schon auf der Liste. Wie lange jetzt eigentlich? Eine gefühlte Eeeewigkeit, weshalb es dringend mal Zeit wäre, die Leseliste von den beiden Titeln zu befreien.


N e u z u g ä n g e

Diese Woche gab es auch wieder einen Neuzugang und das eigentlich aus einem ziemlich dämlichen Grund. Ich hatte mein Buch zuhause vergessen und deshalb in der Mittagspause nichts zu lesen. Gut und gleichzeitig auch blöd, dass ich in einer Buchhandlung arbeite und dadurch ja endlos Auswahl für einen Ersatz habe. Gefunden hab ich dann das neueste Buch von Susan Elizabeth Phillips. Ich lese jetzt also gerade First Star I See Tonight und es ist leichter auf englisch zu lesen, als ich erwartet hatte.

Falls ihr die Tasche im Hintergrund genauer sehen wollt, schaut mal hier vorbei. Ich finde sie wirklich schick und sie ist ein absolutes Muss für Bücherwürmer ♥ Die gibt es an der Kasse bei Thalia und es gibt sogar eine Harry Potter-Version (Mit Büchern werden Muggel zu Zauberern.), die ihr euch unbedingt mal ansehen solltet.



M e i n  H i g h l i g h t

Diese Woche habe ich etwas ganz besonderes für mich entdeckt. Vielleicht kennt ihr die neuen Tee-Sorten von Teekanne (Blue Berry Muffin, Lemon Cake, Caramelled Applepie). Ich fand den Applepie-Geschmack unglaublich lecker (obwohl ich Apfelkuchen gar nicht mag) und bin direkt hellhörig geworden, als ich in der Werbung gehört habe, dass es eine neue Sorte gibt.
Die musste ich natürlich direkt ausprobieren und ich finde sie sehr lecker. Zugegeben es schmeckt etwas mehr nach Strawberry als nach Cheesecake, aber der Tee ist trotzdem wirklich gut. (Ich trinke ihn übrigens gerade.)



A u f  d e m  B l o g

Euch ist vielleicht aufgefallen, dass die Bilder auf dem Blog in letzter Zeit nicht von allerbester Qualität sind. Dafür möchte ich mich aufrichtig entschuldigen, wobei mich das selbst wahrscheinlich mehr stört als euch :D
Das liegt an meinem Handywechsel. Ich hab letzte Woche ja erwähnt, dass ich vorübergehend mein altes nutze und da ist die Kamera einfach ziemlich grottig. Mit etwas Glück habe ich zum nächsten Sonntagsgeplauder aber schon mein neues Handy ♥

Außerdem bin ich gerade dabei, meine Rezensionen anzupassen. Ich hab ja schon erwähnt, dass ich mein Bewertungssystem verändert habe (Highlight, Ein Muss, Ganz nett, Nicht mein Fall, Abgebrochen). Das muss jetzt nach und nach bei den alten Rezensionen übertragen werden. Dauert ein bisschen und ist eine mühselige Arbeit, aber so komme ich auch mal dazu, die Schriftarten anzupassen. Und mir gefällt das Rezensions-Design jetzt wesentlich besser :)



G e s c h a u t

Ihr wisst vielleicht ja schon, dass ich ein riesiger Fan der Serie Criminal Minds bin. Ich verschlinge neue Folgen immer sofort und bin da richtig süchtig, auch wenn ich die alten Folgen viel, viel besser fand.
Mit Team Red haben die Macher schon ein kleines Spin-Off gewagt, das wohl leider ein bisschen in die Hose gegangen ist, weil es nur eine Staffel gab. Nun versuchen sie es noch einmal mit Criminal Minds Beyond Borders.
Es geht im Prinzip um genau das gleiche: Ein Team jagt Serienmörder oder andere Psychopathen. Nur dass es diesmal keine Grenzen gibt. Sie arbeiten nicht in den USA, sondern überall auf der Welt.
Dadurch sieht man völlig unterschiedliche Settings, was mir sehr, sehr gut gefällt (Folge 1: Japan, Folge 2: Indien). Dadurch wird es irgendwie abwechslungsreicher und durch die unterschiedlichen Kulturen wird es noch interessanter.


Wir kaufen einen Zoo kam erst letztes Wochenende im Kino und mir hat der Film total gut gefallen. Wer hätte als Kind nicht gern einen eigenen Zoo gehabt?
Der Film hat für mich alles, was er braucht. Eine traurige Vorgeschichte, klasse Schauspieler, Emotionen, ein Problem, das gelöst werden muss, zum Schluss die Rettung und Tiere. Die Tiere sind dabei wohl das wichtigste ;)
Ich bin ja sowieso nah am Wasser gebaut, deshalb ist es wohl nicht wunderlich, dass mich der Film unter anderem zu Tränen gerührt hat. Wir kaufen einen Zoo ist ein toller Film, den man mit der Familie, dem Partner oder auch alleine genießen kann :)



Exodus wollte ich damals eigentlich im Kino anschauen, hab es aber irgendwie verpasst. Jetzt im Nachhinein bin ich fast ein bisschen froh, das Geld nicht ausgegeben zu haben. Aber nicht, weil der Film schlecht wäre!
Er lief ebenfalls letztes Wochenende im Fernsehen und ich hab mich sehr darauf gefreut, auch wenn die Länge des Films eher einschüchternd gewirkt hat (ich musste am nächsten Morgen arbeiten).
Der Film ist wahnsinnig gut gemacht und hat eine tolle Besetzung, wobei ich mich gefragt habe, wieso der Standard-Bösewicht aus agyptischen Filmen (Ben Kingsley) plötzlich einen guten spielt :D
Jetzt kommt das Aber: Den Film kennt man schon. Schon früher kamen zur Weihnachtszeit (oder war es Ostern?) die Filme zur Bibel, unter anderem auch Moses Geschichte. Den alten Film finde ich schon gut, und obwohl der neue natürlich eine Steigerung der Special Effects ist und vieles anders (logischer) erklärt wird, ist der Film an sich nicht unbedingt etwas neues. Ich bin froh, ihn gesehen zu haben, aber ich bin auch froh, dass ich ihn im Fernsehen gesehen habe.


Ich mag Krankenhaus-Serien sehr gerne. Allen voran natürlich Grey's Anatomy. Aber auch The Night Shift kann sich sehen lassen. Vor ein paar Tagen habe ich entdeckt, dass es schon wieder eine neue Staffel gibt und habe sofort mit dem Schauen begonnen.
Mit Grey's kann die Serie nicht mithalten, aber da kommt sowieso keine andere Serie ran. Trotzdem ist sie sehr interessant durch die vielfältigen Charaktere. Besonders durch die, die eigentlich Kriegssanitäter waren und deshalb in Notsituationen des Krankenhauses zu unkonventionellen Mitteln greifen.
Die Serie ist auf jeden Fall interessant anzusehen!



E n t d e c k t

Ihr habt noch ein paar Tage Zeit, eure Lieblingsbücher des Jahres für den Lovelybooks Lesepreis zu nominieren. Ich hab das auch schon gemacht, wobei meine Auswahl eher klein ist, weil ich doch nicht allzu viele aktuelle Bücher gelesen habe.

Pfeil und Bogen sind die Waffen in Dystopien schlechthin. Und dennoch wissen wir eigentlich so wenig darüber. Deshalb haben die Lieben von Schreibwahnsinn uns ein bisschen über das Bogenschießen aufgeklärt.

Auf Bellezza Ribelle wurden im Zuge des Top Ten Thursday ein paar Bücher vorgestellt, die sie beim Lesen sehr berührt haben. Ich finde ihre Auswahl toll, deshalb wollte ich sie euch zeigen.

Und zu guter Letzt hat mich Brösel nicht nur mit dem Bullet Journaling angestekt, sondern auch mit dem Handlettering. Wenn das so weitergeht, komme ich bald zu gar nichts mehr, weil ich nur in meinem Journal rumkritzle. Auch auf gelbkariert gibt es eine Anleitung für Anfänger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen