Tag | Germanys next Topbook

30. März 2016 | | 13 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben,
wie ihr seht wurde ich getaggt und ich glaube, das ist der allererste Tag, bei dem ich sogar gehofft habe, getaggt zu werden. Ich finde den nämlich wirklich interessant und bin überzeugt, dass er viel Spaß machen wird :)


1. GoSee: Gesehen und ohne große Gedanken in den Warenkorb gepackt
Da fällt mir tatsächlich als allererstes Faunblut ein. Das habe ich nämlich einfach nur wegen dem schönen Cover gekauft und glücklicherweise wurde ich dafür mit einem wundervollen Buch belohnt. Seit dem wandert jedes Nina Blazon Werk ohne große Gedanken in meinen Warenkorb.



2. Black & White: Die zwei Teams der neuen Staffel
Abgesehen davon, dass ich dieses Format in der neuen gntm-Staffel absolut bescheuert finde, werde ich euch natürlich gerne ein paar schwarze und weiße Bücher zeigen. Ist allerdings gar nicht so leicht, weil sich wohl die wenigsten Verlage dafür interessieren, rein schwarze und weiße Cover zu erstellen :D



3. Heidi: Old but Gold - ein absolutes Highlight von vor einiger Zeit
Puh, da fällt mir spontan Scatterheart von Lili Wilkinson ein. Das ist so alt (2009), dass die Hardcover-Ausgabe gar nicht mehr erhältlich ist. Ich hab das Buch vor Jahren in der Bibliothek ausgeliehen und sehr gemocht. Umso sprachloser und glücklicher war ich, als ich es für nur 1€ bei reBuy bekommen habe. Momentan liegt es für einen Reread auf meinem SuB :)



4. Die Kandidatinnen - Ein vielversprechendes Buch von deinem SuB
Ich würde mal sagen, dass sehr viele Bücher auf meinem SuB vielversprechend sind. Aber da ich mich entscheiden muss, wähle ich hier Letztendlich sind wir dem Universum egal, weil ich über dieses Buch nur gutes gehört hab und mir viel davon erhoffe :)



5. Innere Schönheit: Tolles Äußeres - noch tolleres Inneres
Und wieder einmal muss Nina Blazon herhalten. Denn Der Winter der schwarzen Rosen hat für mich das allerschönste Cover, das ich jemals gesehen habe. Und der Inhalt ist genauso traumhaft und magisch, wie es der Umschlag vermuten lässt ♥



6. Natürliche Schönheit: Auch ohne Schutzumschlag ein Traum
Ich finde es ja immer besonders toll, wenn Bücher auch ohne Umschlag was hermachen. Ich hab mich hier für die Lux-Reihe entschieden, weil ich die Umschläge einfach schon so traumhaft schön finde, sich der Stil aber auch auf dem Buch selbst wiederfindet.




7. Casting: Ein Buch, das ihr gerne casten wollt
Das Buch, das ich euch jetzt zeige, wird manche vielleicht verwundern, andere vielleicht zum Lachen bringen :D Denn es ist kein Belletristik-Buch, sondern ein ... ja, was ist es eigentlich? Es geht um Kakebo, mit dem man seine Finanzen festhalten kann. Finde ich wirklich stark, weil es mir total schwer fällt, einen Überblick über meine Einnahmen und Ausgaben zu behalten. Damit erhoffe ich mir Besserung und es ist das beste "Haushaltsbuch", das ich finden konnte. Deshalb soll es demnächst bei mir einziehen.Falls ihr aber bessere oder eben auch gute "Haushaltsbücher" oder vielleicht Seiten mit kostenlosen Downloads für Kalendereinlagen zum Thema Finanzen kennt, dann gerne her damit :)


8. Fotoshoot: eine Geschichte, die ihr ablichten wollt
Also an sich würde ich mich ja unglaublich darüber freuen, wenn die Lux-Reihe verfilmt wird. Weil es viele Szenen gibt, die ich mir gut in einem Film vorstellen könnte. Weil ich die Lux-Reihe aber schonmal verbraucht habe, nenne ich hier Poison Princess bzw. alle Werke von Kresley Cole, also auch die Immortals After Dark-Reihe. Das wäre unglaublich!



9. Catwalk: Ein Buch, das auf dem SuB an allen anderen vorbeiläuft.
Das ist dann wohl Mein bester letzter Sommer, das ich eigentlich gar nicht lesen wollte. Jetzt lese ich es aber doch und ich finde den Anfang unglaublich gut! Ich bin also froh, es als neue Lektüre gewählt zu haben ;)



Ich tagge heute auch mal wieder jemanden. Und zwar die liebe Tulip, weil ich glaube, dass ihr der Tag so viel Spaß machen wird wie mir ♥

Neuzugänge März 2016

26. März 2016 | | 6 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben,
ich habe heute meine Neuzugänge im März für euch. Diesmal sind es wieder ein paar mehr geworden. Ich weiß nicht, was ich sagen soll, plötzlich standen sie alle vor der Tür :O Und abweisen kann ich die lieben Bücher dann ja auch schlecht. Wer weiß, was sonst mit ihnen passieren würde ...


Insgesamt sind es neun Neuzugänge, acht davon Printbücher und zwei eBooks. Also wirklich eine Menge. Ich finde aber, dass man sich manchmal auch etwas gönnen muss. Und wenn man sich die Neuzugänge-Posts der letzten Monate ansieht, zeigt sich, dass ich sehr, sehr brav war. Da kann so ein Rückfall schon mal vorkommen :D


Ich liebe den Drachenmond Verlag ja sehr. Ich finde seine Online-Präsenz einfach unglaublich sympathisch und deshalb ist es doch höchste Zeit, dass ich auch endlich mal ein Buch dieses Verlags lese. Bei meinem ersten Drachenmond-Buch habe ich mich für Dunkelherz entschieden, weil ich das Cover einfach wunderschön finde. Außerdem klingt die Geschichte ganz zauberhaft.

Auf Pharos bin ich eigentlich nur durch die Schreibnacht Aufmerksam geworden. Denn die Autorin ist dort ebenfalls Mitglied und hat zu einer Wanderbuch-Aktion aufgerufen. Sie schickt also ein Exemplar ihres Buches herum und jeder darf Markierungen und Anmerkungen ins Buch schreiben. Eine wundervolle Idee, wie ich finde. Weil mich die Anmerkungen der vorherigen Teilnehmer beim Lesen aber sehr stören würden, habe ich mir das Buch kurzerhand gekauft, damit ich es ungestört lesen kann.


Mein bester letzter Sommer ist mir schon vor einer Weile aufgefallen, weil ich das Cover sehr mag. Durch die liebe Tulip habe ich das Buch dann auch bekommen. Sie hat nämlich nicht so richtig ins Buch finden können und mir quasi die Aufgabe des Rezensionschreibens übergeben. Ich bin schon sehr gespannt darauf und noch einmal vielen Dank an dieser Stelle! ♥

Ich glaube, mittlerweile wisst ihr, wie sehr ich Nina Blazon liebe und bewundere. Ihre Art zu schreiben ist etwas ganz besonderes! Deshalb war ich auch ganz aus dem Häuschen, als ich erfahren habe, dass sie auf der Buchmesse signiert! Natürlich hat sich die kleine Kate nicht vorher über das Programm informiert und hat das allerschönste Buch von Nina Blazon (Der Winter der schwarzen Rosen) deshalb nicht dabei gehabt. Weil ich aber unbedingt ein signiertes Buch haben wollte, habe ich mir kurzerhand Silfur gekauft. Das soll ja eher sowas wie ein Kinderbuch sein und eigentlich mag ich Feen und Elfen nicht so sehr, aber ich bin mir sicher, dass Nina Blazon mich trotzdem überzeugen wird ♥


Wie in meinem Leselisten-Fazit schon erwähnt, ist Endless Knight (Band 2 von Poison Princess) endlich bei mir angekommen! ♥ Ich liebe das Cover und bin gespannt, wer der Typ darauf wohl sein könnte. Insgesamt bin ich eigentlich sehr gespannt, was in dem Buch so alles passieren wird. Band 1 hat mir ja sehr gut gefallen und ich freue mich auch darauf, wieder auf englisch zu lesen. Es ist einfach so eine schöne Sprache.

Bird Box hat mein Interesse geweckt, weil ich bei einem Gemeinsam lesen-Beitrag (Ich weiß leider nicht mehr, von wem er war) sehr interessantes über einen Charakter lesen durfte. Das hat mich so neugierig gemacht, dass ich bei reBuy zugeschlagen habe, als der Kaufalarm geklingelt hat.

Über Letztendlich sind wir dem Universum egal habe ich bisher sooo unglaublich viel gutes gehört und das von allen Seiten. Ich wusste nicht, worum es geht, sondern habe es bei reBuy ebenfalls einfach bestellt. Als es dann ankam habe ich den Klappentext gecheckt und ja, das Buch klingt toll. Ich bin sehr gespannt darauf!


Und zu guter Letzt die beiden eBook-Neuzugänge. Zum einen ein weiteres Drachenmond-Buch, nämlich Die Schattenkriegerhexe. Dieses eBook darf ich für eine Lovelybooks-Leserunde lesen. Ich bin momentan bei fast 40% und bin noch etwas unschlüssig. Die Idee an sich ist toll, aber irgendwie bietet sie doch nicht viel neues. Mal sehen, was mich da noch erwartet.

Bei einem Gewinnspiel habe ich den ersten Titel des Talawah Verlags gewonnen. Ich bin sehr gespannt auf Wyvern und freue mich darauf, diesen neuen Verlag kennen lernen zu dürfen.



Wenn ihr diesen Post lest, bin ich wahrscheinlich gerade in Strasbourg angekommen. Ich bin da für einen Wochenendausflug mit meinen Mädels, weshalb ich mal wieder nicht zum Lesen kommen werde. Falls ihr mehr dazu sehen wollt, schaut doch gerne mal auf meinem Instagram-Account vorbei :)

Leseliste März 2016 | Fazit

25. März 2016 | | 2 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben,

zu allererst: Was sagt ihr denn zu meinem neuen frühlingshaften Header?

Es gibt diese Woche schon das Fazit, weil ich leider nicht glaube, dass sich noch viel tun wird. Also wird es nächsten Freitag einfach einen Post zur Leseliste April geben, die komplett genauso aussieht wie die März-Leseliste.
Läuft bei mir.


Leseliste für den März

1)  Poison Princess - Kresley Cole2) Endless Knight - Kresley Cole
3) Jamil - Farina de Waard | 4) Dunkelherz - Sarah Nisse | 5) Delirium - Lauren Oliver
6) Wilhelm Tell - Schiller | 7) Saeculum - Ursula Poznanski
8) Ich wünschte, ich könnte dich hassen - Lucy Christopher | 9) Die Schattenkriegerhexe - J. T. Sabo

Band 2 von Poison Princess ist letzte Woche endlich angekommen und steht jetzt im Leselisten-Fach meines Regals ♥ Jamil habe ich unterbrochen. Nicht, weil es mir nicht gefällt (ich finde es bisher gut, liebe die Idee, aber es haut mich noch nicht so ganz um), sondern weil ich Die Schattenkriegerhexe für eine Leserunde lese. Das hat dann einfach Vorrang. ♥ Bei Die Schattenkriegerhexe bin ich noch nicht mal bei der Hälfte, weil momentan einfach viel Privates ansteht und ich deshalb kaum zum Lesen komme bzw. kaum Lust dazu habe. Außerdem reißt es mich nicht so wirklich mit. Die Idee ist ganz gut, aber irgendwie auch nichts neues. Beim Lesen musste ich an viele andere Fantasy-Erotikromane denken, als hätte man das Buch nach Anleitung geschrieben.

Wie ihr seht, habe ich wirklich nicht viel geschafft. Eher gar nichts.
Ich hoffe sehr, dass ich Die Schattenrkiegerhexe diesen Monat noch schaffe. Ein weiteres Buch wäre auch genial, denn es ist ein weiteres Buch dazuwischen gekommen, das ich für eine Rezension lesen muss. Ich bezweifle aber, dass ich das noch schaffen werde, weil ich das Wochenende nicht zuhause bin und kaum zum Lesen kommen werde.


Was war das letzte Buch, dass euch gefesselt und nicht mehr losgelassen hat?



Gemeinsam lesen #37

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher,
ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

Hallöchen ihr Lieben,
ich bin von der Buchmesse zurück und da könnt ihr euch sicherlich denken, dass ich letzte Woche nicht viel zum Lesen gekommen bin. Trotzdem habe ich nicht nur einen Kandidaten für das Gemeinsam lesen, sondern gleich zwei.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Die Schattenkriegerhexe von J. T. Sabo, für das ich Jamil von Farina de Waard unterbrochen habe.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Sie deutete ein kurzes Nicken an und verschwand zur Tür hinaus, wo sie prompt mit Connlan zusammenprallte.
      - Die Schattenkriegerhexe, Seite 40

Der Fiebernde nahm die verschwommenen Worte der Leute wie durch Wasser wahr.
      - Jamil, Seite 61




3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Die Schattenkriegerhexe ist mein allererstes Buch vom Drachenmond Verlag. Ich habe mich sehr gefreut, als ich zur Leserunde dafür ausgewählt wurde. Umso trauriger macht es mich, dass mich das Buch bisher nicht wirklich umhaut. Die grundlegende Idee klingt ganz gut, bietet bisher dann aber doch nichts neues. Das Buch ist wirklich gut geschrieben, aber leider ist der Schreibstil nicht so ganz meins.
Bei Jamil ist der Schreibstil etwas ungewöhnlich. Momentan finde ich noch nicht ganz in die Handlung rein. Ich finde sie unheimlich interessant und spannend, aber ich habe nicht das Gefühl, Teil der Geschichte zu sein. Vielleicht wird das noch besser.




4. Bleiben eure Lieblingsbücher immer gleich oder gibt es Bücher, die ihr mal geliebt habt und jetzt nicht mehr, oder Bücher, die ihr mal nicht mochtet und jetzt liebt? Und welche Bücher sind das?
Es gibt wohl kein Buch, dass ich mal mochte und jetzt hasse. Auch andersherum kam das bisher nicht vor. Ich habe Lieblingsbücher, die es wohl immer bleiben werden, wie zum Beispiel Bleib nicht zum Frühstück von Susan Elizabeth Phillips oder die Immortals After Dark-Reihe von Kresley Cole. Das wird sich wohl nie oder zumindest sehr lange nicht ändern.
Aber es gibt auch Bücher, die mir so gut gefallen, dass sie mich nicht mehr loslassen und quasi zu Lieblingsbüchern befördert werden. Wie zum Beispiel Liebe ist was für Idioten. Wie mich.



Gewinnspielauslosung | Erster Bloggeburtstag


Hallöchen ihr Lieben,
erst am Mittwoch hat mein kleiner Blog Geburtstag gefeiert und schon ist das Gewinnspiel auch wieder vorbei. Vielen, vielen Dank für all die Glückwünsche! Ich habe mich wirklich sehr gefreut. Natürlich auch vielen Dank an die drei neuen Leser, die sich hier her verirrt haben ♥

Ich will's gar nicht so spannend machen und verkünde nun einfach den glücklichen Gewinner. Es ist ...


Leseratte999

Herzlichen Glückwunsch! Du darfst dich über Liebe ist was für Idioten. Wie mich. freuen! :)
Die Mail an den Gewinner ist schon raus. Die Leseratte hat eine Woche Zeit, sich zu melden. Ansonsten verfällt der Gewinn und wird neu verlost :)

Allen anderen sage ich noch einmal vielen Dank! Seid bitte nicht zu enttäuscht, das war bestimmt nicht das letzte Gewinnspiel auf meinem Blog, denn schon bald ist wieder Welttag des Buches ;)

Leseliste März 2016 | Fortschritt #1

11. März 2016 | | 8 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben,

weil es letzte Woche noch kein Bild gab, kommt der Update-Post schon ein klein wenig früher. Auch auf diesem Bild fehlt ein Buch, das bisher leider noch nicht angekommen ist, aber das macht ja nichts :) Außerdem ist ein neues Buch dazu gekommen.


Leseliste für den März

1)  Poison Princess - Kresley Cole2) Endless Knight - Kresley Cole
3) Jamil - Farina de Waard | 4) Dunkelherz - Sarah Nisse | 5) Delirium - Lauren Oliver
6) Wilhelm Tell - Schiller | 7) Saeculum - Ursula Poznanski
8) Ich wünschte, ich könnte dich hassen - Lucy Christopher | 9) Die Schattenkriegerhexe - J. T. Sabo

Letzte Woche habe ich Poison Princess beenden können. Es hat mir wirklich gut gefallen, es war toll! Meine Rezension dazu findet ihr hier. ♥ Anschließend hatte ich zwei laaaange lesefreie Tage, weil ich auf Band 2 und Jamil gewartet habe. Ich wollte vorher kein anderes anfangen und Montag kam zweiteres dann endlich an und ich konnte anfangen. Weit bin ich leider noch nicht, deshalb kann ich noch nicht viel dazu sagen. ♥ Neu auf der Leseliste ist Die Schattenkriegerhexe, das ich für eine Leserunde auf Lovelybooks bekommen habe. Ich bin schon sehr gespannt darauf! :)


Habt ihr diesen Monat schon ein richtig gutes Buch gelesen?



1. Bloggeburtstag | Fettes Dankeschön & Gewinnspiel



HAPPY BIRTHDAY!
Auf den Tag genau vor einem Jahr ist dieser kleine Blog hier entstanden, Kates Bücherregal hat das Licht der Welt erblickt. Ein Jahr, in dem er gewachsen, älter geworden, gereift ist und sich einige Male umgestylt hat.
Aber auch ich als Bloggerin durfte viele tolle Erfahrungen machen und noch viel tollere Leute kennen lernen. Die Zeit mit meinem Blog möchte ich nicht missen und auch wenn ab und an die Motivation fehlt, war Kates Bücherregal eine der besten Entscheidungen meines Lebens!

Die Daten
In diesem einen Jahr habe ich...
308 Posts veröffentlicht | 18840 Seitenaufrufe erzielt | 817 Kommentare bekommen
77 wundervolle Leser gewonnen ♥


Es gibt natürlich niemanden, mit dem ich den Geburtstag meines Babys mehr feiern möchte als mit euch. Denn ihr, meine liebsten Leser, seid es, was Kates Bücherregal ausmacht. Ihr spornt mich jedes Mal wieder an, weiterzumachen, neue Rubriken auf meinem Blog zu testen und und und...
Ohne euch wären ich und mein Blog nichts, das wisst ihr hoffentlich ♥

Dafür möchte ich mich gebührend bedanken und das ist doch die perfekte Gelegenheit für das allererste Gewinnspiel auf Kates Bücherregal!
Ja, richtig gelesen. Hier gibt es heute nicht nur rührseliges Geschwafel, sondern auch etwas zu gewinnen. Ich musste auch gar nicht lange überlegen, was ich verlosen möchte, denn was bietet sich besser an, als mein letztes Jahreshighlight?


Dieses Schätzchen gibt es also zu gewinnen. Ich habe Liebe ist was für Idioten. Wie mich. verschlungen und liebe es nach wie vor. Deshalb möchte ich dieses tolle Leseerlebnis weitergeben.

Und darum geht es in dem Buch:

Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht
Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.
Oder vielleicht doch?

Na, interessiert? Zurecht! Das Buch ist nämlich wirklich toll und so viel kann ich euch sagen: Es steckt mehr dahinter als eine harmlose Teeny-Romanze!
Falls ihr genaueres wissen wollt, schaut mal bei meiner Rezension vorbei :)


Um an der Verlosung teilzunehmen...
...müsst ihr einfach nur einen Kommentar hinterlassen, in dem ihr mir mitteilt, dass ihr in den Lostopf hüpfen wollt. Ihr müsst nicht Leser meines Blogs sein, aber ich würde mich natürlich sehr darüber freuen, wenn ihr es seid oder werdet ;)
Hinterlasst mir am Besten auch eure Email-Adresse für den Fall der Fälle. Ich wäre euch auch unglaublich dankbar, wenn ihr mir mitteilen würdet, was ihr an meinem Blog besonders mögt oder was ich verbessern könnte :)
Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 13.03.2016, 23:59 Uhr. Hoffentlich melden sich die Gewinner dann auch schnell, damit ich das Päckchen vor der Buchmesse noch wegbringen kann :)


Die Teilnahmebedingungen:
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder die Zustimmung Eurer Erziehungsberechtigten vorweisen.
  • Das Gewinnspiel läuft vom 09.03. bis einschließlich dem 13.03.2016.
  • Ihr seid einverstanden, dass im Gewinnfall Euer Name öffentlich bekannt gegeben wird.
  • Der Gewinner bekommt eine Email, in dem ich seine Adresse erfrage. Wenn ich innerhalb einer Woche keine Antwort bekomme, verfällt der Gewinn und wird neu verlost!
  • Eure Daten werden natürlich nicht an Dritte weitergegeben und nach dem Versand umgehend gelöscht.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Für auf dem Postweg verloren gegangene Ware übernehme ich keine Haftung!
  • Versand nur innerhalb Deutschlands.

Currently Reading | Jamil von Farina de Waard

8. März 2016 | | Kommentieren

Hallöchen ihr Lieben,
heute habe ich mal kein Gemeinsam lesen für euch, sondern etwas neues auf meinem Blog. Nämlich das Currently Reading, auf deutsch stelle ich euch also das Buch vor, das ich gerade lese bzw. das ich anfange zu lesen.
Ich habe das auch schon auf anderen Blogs gesehen und finde die Rubrik ganz gut, um euch die Bücher, die ich anfangen möchte, vorzustellen und meine Erwartungen daran mit euch zu teilen. Ich hoffe, diese Art von Post wird euch gefallen :)

Heute ist es endlich angekommen! Juhuuu! Und damit habe ich endlich ein neues Currently Reading, denn ich wollte kein anderes anfangen, sondern nur dieses eine Buch lesen. Ich habe also seit Samstag sehnsüchtig darauf gewartet und war seit Samstag lektürelos :O 


Es geht um Jamil, das neue und für mich erste Buch von Farina de Waard. Das Cover ist unglaublich schön und hat sofort mein Interesse geweckt. Ich glaube, dass diese Geschichte genau nach meinem Geschmack sein wird. Dementsprechend hoch sind meine Erwartungen natürlich.
Ich erwarte Dunkles, Düsteres, Spannendes, Atemberaubendes! Und kann es kaum abwarten, endlich mit dem Buch zu beginnen :)


Klappentext:
„Es heißt, vor vielen hundert Wintern erleuchteten unzählige Sterne den Nachthimmel taghell“, begann Ashanee und deutete hinauf in die Dunkelheit. „Doch etliche Sterne sehnten sich danach, der Welt Wärme und Wandel zu schenken und lösten sich daher vom Himmel. Begierig nach Macht, wollten manche so viel Einfluss wie die strahlende Sonne und vergaßen sich darüber selbst. Sie verglühten als Feuerregen und entstiegen den Flammen als Dämonen. Erfüllt von Hass, brachten sie Krieg und Mord über die Menschen. Die ruhigeren Sterne aber hüllten sich bei ihrer Ankunft in Wasser und Nebel. Sie verglühten nicht, sondern kühlten ab und wurden so zu Geistern des Mondes, die uns Schutz und Heilung gewähren, wenn wir ihrer würdig sind.“
Jamil starrte hinaus aufs Meer, während er der Legende lauschte. Er spürte die prickelnde Kraft des Mondes auf seiner Haut … doch in seinem Inneren tobte ein fremdes, brodelndes Feuer.


Rezension | Poison Princess von Kresley Cole

7. März 2016 | | 2 Kommentare
cbt | Reihe: The Arcana Chronicles (Band 1) | Originaltitel: Poison Princess
384 Seiten | Englische gebundene Ausgabe | 13,80€ & 9,99€ deutsche Ausgabe

Klappentext
Die rote Hexe, der Tod, ein Heer aus Blüten und Dornen … düstere Bilder und Stimmen suchen Evie vor ihrem sechzehnten Geburtstag heim – und nach einer Katastrophe werden diese Visionen wahr. Als eine der wenigen Überlebenden bleibt sie zurück in einer öden Welt aus Asche und Verderben, an ihrer Seite der undurchsichtige Bad Boy Jack. Als klar wird, dass in Evie der Schlüssel zu neuem Leben verborgen liegt, müssen sie fliehen. Doch Evie ahnt, es ist nicht nur ihre Bestimmung, Leben zu geben, sondern auch den Tod zu säen. Nie darf Jack davon erfahren, denn längst hat sich Evie unsterblich in ihn verliebt …


Seit der Immortals after Dark-Reihe bin ich ein riesengroßer Fan von Kresley Cole! Deshalb wollte ich schon lange unbedingt das Jugendbuch Poison Princess von ihr lesen. Und weil ich wissen wollte, wie Kresley Cole denn wirklich schreibt, habe ich es auf englisch gelesen (und weil mir das Cover viel, viel besser gefällt).
Ich  hatte hohe Erwartungen und so viel sei schon mal gesagt: Kresley Cole überzeugt mich einfach immer!


If you like bad boys, little girl,
than you found the baddest of them all.
- Seite 119


Handlung & Umsetzung
Durch den Prolog ist ein perfekter Einstieg in die Geschichte gegeben. Man lernt Evie kennen, die auf Arthur trifft, den man nur als Psychopathen bezeichnen kann. Er lockt seit der Katastrophe, die der Flash genannt wird, Mädchen an, um an ihnen zu experimentieren. Vorher will er aber immer ihre Geschichten hören, wie ihre Leben vor und nach dem Flash waren. So auch bei Evie.
Der Leser bekommt die Geschichte quasi als Rückblende erzählt mit kurzen Kapiteln aus der Gegenwart mit Evie und Arthur. Die Gegenwart ist anfangs aus Arthurs Sicht geschrieben, die Rückblenden natürlich aus Evies, da diese sie erzählt.
Der Anfang spielt also noch vor der Apokalypse. Evie führt bis auf ihre beängstigenden Visionen ein normales Highschool-Leben. Zumindest bis Jackson auftaucht, der bringt sie nämlich ganz schön durcheinander. Ihre Konversationen sind aber meist mit Streitereien gefüllt.
Nach dem Tag des Flashs hat Evie nur noch Kontakt zu ihrer Mutter, glaubt manchmal sogar, dass sie die letzten Menschen der Welt sind. Bis diese stirbt und Evie mit Jackson nach ihrer Großmutter suchen muss, die etwas über Evies Visionen weiß.
Es beginnt also eine aufregende Reise mit gefährlichen zombieähnlichen Feinden und der Militia. Natürlich knistert es zwischen den beiden Protagonisten auch gewaltig. Nach und nach erfährt Evie, dass sie die Empress ist. Also eine Karte des Tarot. Ihre Gruppe wird mit der Zeit größer, weil sie weitere "Karten" finden. Die Idee finde ich wirklich unglaublich gut und durch Mathew, der in die Zukunft blicken kann, gibt es immer wieder spannende Andeutungen.
Zum Schluss muss sich Evie entscheiden, ob sie sich ihrem Schicksal stellen möchte oder weiterhin dagegen ankämpft. Evies Wandlung am Ende geht mir etwas zu schnell, passt aber eigentlich sehr gut. Das Ende ist auf jeden Fall spannend und ein klarer Cliffhanger

Charaktere
Zu aller erst lernt man Arthur kennen. Und obwohl er ganz klar ein Psycho ist, habe ich ihn sofort gemocht. Ich finde ihn interessant und spannend, mag Charaktere, die einen Knacks haben und sich von der Welt falschverstanden fühlen.
In Evies Erzählungen lernt man sie dann besser kennen. Und ich muss leider sagen, dass sie mir anfangs unglaublich unsympathisch war. Denn ihre Familie hat nicht ganz wenig Geld, sie ist hübsch und beliebt, scheint das perfekte Leben zu haben. Aber dann kommt schnell raus, dass sie den Sommer in einer Psychiatrie verbracht hat, weil sie schlimme Albträume und auch tagsüber oft Visionen hat. Dieser Kontrast vom perfekten Mädchen und dem Mädchen mit den Visionen, das nach der Apokalypse überleben muss, ist aber wahrscheinlich gewollt und gerade das macht Evie wieder sehr interessant.
Wenn ich nicht gewusst hätte, dass Poison Princess von Kresley Cole ist, hätte ich es spätestens nach dem Erscheinen des männlichen Protagonisten Jackson erraten können. Denn er reiht sich perfekt bei den IaD-Protagonisten ein. Männlich, verrucht, gefährlich, heiß, besitzergreifend. Die Liste könnte noch ewig weitergehen, weil Jackson sehr vielschichtig ist. Ich mag Coles Bücher hauptsächlich auch wegen den Charakteren, weshalb sie auch mit Jackson bei mir wieder gepunktet hat.
Andere wichtige Charaktere sind Selena, Mathew und Finn. Erstere ist mir sehr unsympathisch, was aber wohl auch daran liegt, dass Evie das genauso sieht. Mathew ist putzig und mit seiner verschrobenen Art sehr unterhaltsam. Finn ist sowas wie der Klassenclown der Truppe. Ich mag ihn wirklich sehr.

Schreibstil & Gestaltung
Der Schreibstil der englischen Ausgabe hat mir sehr gut gefallen. Ich habe zwar durchaus schon englische Bücher gelesen, bei denen es mir wesentlich leichter gefallen ist, aber Poison Princess ist verständlich und einfach geschrieben.
Ich mag den leichten Humor von Kresley Cole, der sich durch ein paar Charaktere einschleicht, ich mag ihre gefühlvolle Art zu schreiben. Und ich mag dieses Knistern in romantischen Szenen.



Poison Princess ist wieder ein fantastisches Werk von Kresley Cole, das die Aspekte einer Dystopie mit Fantasy verbindet. Diese Kombination habe ich bisher nur bei Ich fürchte mich nicht gesehen und sie ist beide Male sehr gut umgesetzt.
Dieses Buch punktet nicht nur mit vielfältigen, unterhaltenden Charakteren, sondern auch mit einer zuvor niegesehenen Idee: menschliche Repräsentanten der Tarot-Karten. Eine gefühlvolle, spannende und fantastische Geschichte wartet hier auf den Leser.





Weitere Bücher der Autorin

Dunkles SchicksalEndlose Nacht


Vorheriges Buch: Witch Hunter
Nächstes Buch: Die Schattenkriegerhexe

Ein Tag in Bildern #01


Hallöchen ihr Lieben,
heute habe ich mal etwas ganz anderes für euch. Ich habe nämlich einen Tag lang Fotos von allem gemacht, was ich so getan habe. Fragt mich nicht, wie ich darauf gekommen bin, ich hatte einfach Lust dazu :D
Ich bin gespannt, wie dieser Beitrag bei euch ankommt und hoffe gut, weil es wirklich Spaß gemacht hat und ich sowas gerne wieder machen würde.
Ich wünsche euch jetzt viel Spaß mit meinem...


2. März 2016

Warum ausgerechnet der 2. März? Wie gesagt, weil ich heute einfach Lust darauf hatte, so etwas mal zu probieren. Es steht heute also nichts besonderes an, es wird nichts ereignisreiches passieren, dass die Welt bewegen wird. Es ist ein ganz normaler Tag in den Semesterferien, aber vielleicht interessiert euch das ja trotzdem ;)

Früh morgens wurde ich quasi von diesem süßen Schatz geweckt. Der liebe Speedy kommt nämlich jeden Morgen nach dem Frühstücken zu mir ins Bett und kuschelt sich ganz penetrant an mich. So penetrant, dass es manchmal ziemlich ungemütlich werden kann. Vor allem, wenn sich dann noch ein Hund dazubequemt.

Dann habe ich erst mal ein bisschen gelesen. Ich muss nämlich 60 Seiten täglich lesen, um am Freitag mit Poison Princess fertig zu werden. Da kommt nämlich hoffentlich ein von mir ersehntes Buch an, das ich sofort beginnen möchte. 60 Seiten am Tag sind an sich nicht viel, aber auf englisch ist es doch etwas anstrengender und ich brauche auch wesentlich länger - dabei bin ich sowieso schon eine recht langsame Leserin :D

Anschließend habe ich meinen Monatsrückblick hochgeladen und die Rückblicke auf anderen Blogs kommentiert. Ich finde das ja immer recht spannend und liebe es, meinen eigenen Rückblick zu schreiben. Natürlich ist es immer etwas aufregender, wenn mehr als nur ein Buch aufgelistet werden kann :D Aber das geht hoffentlich wieder aufwärts :)

Anschließend habe ich mit dem Überarbeiten angefangen. Mir müssten noch so ca. 22% fehlen und dann bin ich endlich fertig mit Band 1 und kann mit Band 2 durchstarten. Nach einer kleinen Mittagspause hat mich der kleine Bär (ja, ich nenne ihn wirklich so, weil er manchmal so träge wie ein Bär ist :D Er hört sowieso nichts mehr, also kann er sich auch nicht beschweren) aber mal wieder aufgehalten und von der Arbeit abgehalten. Ja, das macht er gerne :/ Denn wenn Speedy sagt, dass Kuschelzeit ist, dann ist Kuschelzeit!

Anschließend gab es mein Lieblingsessen, nämlich Nudeln mit Schinken-Mais-Sahnesoße. Dieses Gericht könnte ich jeden Tag essen, so sehr liebe ich es :D Und es war auch wirklich sehr, sehr lecker ♥

Und dann habe ich weiter überarbeitet. Und zwar so viel, dass ich das Tagesziel von heute und das liegengebliebene von gestern geschafft habe. Nicht schlecht also :) Damit bin ich jetzt ca. bei 80% und recht zuversichtlich, dass ich Band 1 diese Woche noch vollkommen beenden werde :)

Abends gab es dann noch einen New York Chai-Tee. Den hatte ich schon lange nicht mehr, sodass ich fast vergessen hatte, wie gut er eigentlich schmeckt. Der Tee hat mich dann scheinbar ziemlich duselig gemacht, weil ich gleich noch ein paar Bücher bestellt habe. Obwohl ich die letzten Monate so brav war :/


Das war mein Tag in Bildern. Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr wollt sowas wieder haben :)

Leseliste März 2016

4. März 2016 | | 8 Kommentare

Hallöchen ihr Lieben,

neuer Monat - neue Leseliste!
Und diesmal habe ich eine meeega lange Liste. Ich bin mir natürlich bewusst, dass ich die nicht komplett schaffen werde (vor allem, wenn man auf die letzten beiden Monate zurückblickt), aber ich möchte die nicht geschafften Bücher vom letzten Monat auch nicht aus den Augen verlieren.
Wundert euch bitte nicht, dass das Bild "etwas" verschwommen ist. Es sind noch nicht alle Bücher der Leseliste bei mir zuhause angekommen, deshalb konnte ich noch kein Foto machen. Aber ich werde es nachreichen :)


Leseliste für den März

1)  Poison Princess - Kresley Cole | 2) Endless Knight - Kresley Cole
3) Jamil - Farina de Waard | 4) Dunkelherz - Sarah Nisse | 5) Delirium - Lauren Oliver
6) Wilhelm Tell - Schiller | 7) Saeculum - Ursula Poznanski
8) Ich wünschte, ich könnte dich hassen - Lucy Christopher

Poison Princess steht immer noch auf der Liste, wie ihr sehen könnt. Das liegt daran, dass ich leider noch nicht fertig geworden bin. Am Liebsten würde ich es heute noch beenden, aber mir fehlt schon noch ein gutes Stück. Mal sehen. Bisher gefällt es mir aber richtig gut! ♥ Eines der Bücher, die noch nicht da sind, ist Endless Knight, die Fortsetzung zu Poison Pirncess. Denn Band 1 gefällt mir bisher so gut, dass ich Band 2 gleich bestellt habe, damit ich weiterlesen kann. ♥ Trotzdem werde ich vorher wohl Jamil lesen. Denn dazu steigt am Wochenende eine Reveal-Party und da möchte ich gleich damit durchstarten. Ich bin extrem gespannt auf das Buch und erwarte unglaublich viel! ♥ Ich habe endlich mein erstes Drachenmond-Buch bestellt. Schon lange wollte ich eines lesen und jetzt komme ich endlich dazu. Die Wahl ist mir nicht leicht gefallen, aber letztendlich auf Dunkelherz gefallen. Ich freue mich wirklich sehr darauf. ♥ Das nächste Buch ist Delirium, das ich schon lange mal lesen wollte. Ich hab bisher nur gutes über die Reihe gehört und möchte mich jetzt selbst davon überzeugen :) ♥ Außerdem ist es mal wieder Zeit für einen Klassiker. Denn ich lese sie gerne und finde, dass einige schon viel zur Allgemeinbildung beitragen. Goethe war letztes mal ein kleiner Flop, deshalb nehme ich mal wieder Schiller und sein Wilhelm Tell, der mich bisher noch nie enttäuscht hat. ♥ Saeculum und Ich wünschte, ich könnte dich hassen waren ja letzten Monat (und sogar auch davor) schon auf meiner Leseliste. Beide Monate bin ich nicht wirklich zum Lesen gekommen, deshalb bleiben die Bücher noch auf der Liste, denn ich hab nach wie vor sehr Lust auf sie.


Der März, ein langer Monat.
Werdet ihr viel lesen oder stehen viele andere Dinge an?



Schreiblaunen #02


Hallöchen ihr Lieben,
es ist Zeit für die zweiten Schreiblaunen (ins Leben gerufen von Fieberherz) auf meinem Blog. Wie immer wünsche ich euch viel Spaß :)

 WORAN ICH GEARBEITET HABE...

Ich arbeite immer noch an der Überarbeitung des ersten Bands meiner Magier-Trilogie. Letzten Monat bin ich leider nicht recht vorangekommen, bin mit meinem Plan in Verzug. Denn eigentlich wollte ich im Februar fertig werden, bin gerade aber erst bei 75%. Das heißt, ich muss mich allmählich ranhalten.

Durch die Aktionswoche Aus der Asche der Schreibnacht habe ich auch ein wenig an Band 2 weitergeschrieben. Nicht viel, aber es war wenigstens etwas. Wenn ich die zweite Hälfte der Aktion wegen unserem Internetausfall nicht verpasst hätte, wäre es wohl noch etwas mehr geworden.


 WAS SICH ALS NÜTZLICH ERWIES...

Die 7-Punkt Struktur hat sehr beim Plotten von Band 2 geholfen. Wie ich beim letzten Mal erwähnt habe, sehe ich das Geschehen vom zweiten Band noch sehr unscharf. Durch die Methode konnte ich einige Lücken füllen. Ich weiß jetzt, wohin die Reise führen wird, welche Entwicklung meine Protagonistin durchmachen soll, welche Konflikte es zu lösen gilt.
Natürlich gibt es noch ungenaue Stellen, bei denen ich nach wie vor überfragt bin, was passieren soll und wie es passieren soll. Aber ich habe eine Karte, kenne Ziel und Zwischenstopps. Der Rest erledigt sich hoffentlich beim Schreiben von selbst.


Außerdem habe ich mich beim Storytelling Adventure Month angemeldet. Oder auch beim #StAdMo16. Die Webseite ist unglaublich schön gestaltet und soll dazu dienen, seine Geschichte besser kennen zu lernen. Dazu gibt es täglich Aufgaben.
Die vom ersten Tag war zum Beispiel, einen Brief an sich selbst zu schreiben und darin seine Idee zu beschreiben.
Ich bin gespannt, was noch für Aufgaben kommen und freue mich darauf, sie täglich zu erledigen. Ich bin wirklich gespannt :)
Hier kommt ihr übrigens zu meinem Profil :)



 DAS STÖRT MICH NOCH...

Dass meine Charaktere sich nicht immer an meinen Plan halten. So hat sich in Band 2 ein kleiner romantischer Moment zwischen zwei Charakteren eingeschlichen, zwischen denen es keinen romantischen Moment - sei er noch so klein - geben sollte. Sie tun manchmal einfach Dinge, die so nicht gewollt sind. Ob das gut ist oder nicht? Das weiß ich selbst nicht so genau. Ich persönlich finde diese Situationen eher unschön, weil es nicht so geplant war. Andererseits wirken solche Szenen vielleicht auch echter, weil sie sich von selbst entwickelt haben.

Ich habe es leider immer noch nicht geschafft, mir eine richtige Schreibroutine anzugewöhnen. Momentan habe ich Semesterferien und habe außer lernen nicht viel zu tun. Deshalb überarbeite ich dann, wann es mir passt, wobei ich mich gerne an feste Zeiten halten würde. Eine Routine eben, die sich nach dem Überarbeiten auch aufs Schreiben übertragen lässt, damit ich mich nicht mehr davor drücken kann, sondern weiß: Jetzt ist Schreibzeit!


Monatsrückblick | Februar 2016


Hallöchen ihr Lieben,

schon wieder ist ein Monat rum. Wieder ein nicht besonders lesereicher Monat. Im letzten Rückblick meinte ich, dass ich den Januar als Probemonat werte ... ich glaube, das mache ich mit dem Februar auch so.

Privater Rückblick


Obwohl mir der Februar so kurz vorkam, habe ich ein wenig mehr erlebt als im Januar. Trotzdem nicht viel aufregendes, weil ich Semesterferien habe und deshalb meist zuhause bin und mich um meine Schreibprojekte kümmere. Im Schreibnacht-Forum durfte ich mit meiner lieben Schreibgruppe einen Aktionstag planen und es hat riesigen Spaß gemacht :)
Durch Fasching hing ich dann meinem Plan ziemlich hinterher. Ich konnte den Rückstand bisher noch nicht aufholen und jetzt kommt dann noch das lernen dazu. Wird also schwierig, aber das passiert, wenn man sich am Tag zu viel vornimmt :D

Natürlich habe ich diesen Monat auch wieder viele Serien/Filme geschaut, von denen ich euch auch wieder berichten möchte.


Diesen Monat habe ich die Serie Motives entdeckt. Ich fand sie anfangs ein bisschen langweilig, aber eigentlich ist die Serie verdammt gut, was wohl hauptsächlich an den Charakteren liegt. Die sind nämlich interessant und lustig. Motives gehört zu den zahllosen Krimiserien. Das besondere an ihr ist aber, dass der Zuschauer Opfer und Mörder im Vorfeld schon kennt und das Motiv das wahre Rätsel ist. Da sind wirklich so ein paar spannende Fälle zusammengekommen.

The Walking Dead ging endlich weiter! Und ich liiiiebe die Serie immer noch ♥ Ich liebe einfach alles an ihr. Außer das neue Pairing, denn ... echt jetzt?! Aber der Rest ist super, es ist unglaublich spannend und wie immer würden alle ohne Daryl sterben. Manches bleibt also beim Alten, aber es gibt auch Neues: Jesus taucht auf, und ich bin sooo gespannt, was es mit ihm auf sich hat.

Mit einer Kommilitonin habe ich nach dem Lernen zur Belohnung Step up - Miami Heat angeschaut. Den Film kannte ich schon, aber da ich finde, dass das mit Abstand der beste Step up-Film ist, kann ich mir den immer wieder anschauen. Meine Lieblingsszenen sind die im Museum! ♥

Als unser Internet ausgefallen ist, wusste ich abends gar nichts mit meiner Zeit anzufangen. Da bin ich normal nämlich immer im Internet, hauptsächlich im Schreibnacht-Chat, unterwegs. Ich brauchte also unbedingt Aufheiterung und da hilft mein Lieblingsfilm Disney's Mulan eigentlich immer.


Auch in der internetlosen Zeit habe ich Liebe gewinnt geschaut. Zugegeben der Titel ist nicht besonders ansprechend und der Film gehört wohl nicht zu den besten Produktionen, aber es spielt Kellan Lutz mit und das ist eigentlich schon Argument genug, die DVD zu besitzen und den Film zu mögen ;)

Als absoluter Superhelden-Fan durfte natürlich auch Deadpool nicht fehlen. Ich musste den Film schauen und er war unglaublich lustig. Er war hammermäßig! Mal etwas ganz anderes, aber sehr, sehr gutes. Wer also auf ein bisschen Schießerei, unglaublichen Humor und Ryan Reynolds steht, sollte den Film anschauen. Denn mal ehrlich: Ryan ist auch mit Hackfresse einfach heiß!

Und zu guter Letzt Fuller House. Gehört ihr zu den Glücklichen, die mit Full House aufwachsen durften? Ich habe die Serie jeden Tag nach der Schule geschaut und sie geliebt. Sie war lustig, süß, einfach toll. Und in Onkel Jesse war wohl jedes Mädchen verliebt :D Fuller House ist ein Remake dazu. Es geht um die Töchter DJ und Stefanie und wie diese ihr Leben 20 Jahre später meistern. Natürlich ist auch DJs schrullige Freundin Kimi dabei und auch die anderen Stars von früher tauchen hin und wieder auf. Man kann das Remake nicht mit der Serie von früher vergleichen, die Zeit für diese Art von Humor ist vorbei. Aber ich mag das Remake trotzdem :)

Buchiger Rückblick

Diesmal ein sehr, sehr...kurzer Rückblick.


Top & Flop des Monats
Top
Leider kein Top diesen Monat.


Flop

Eigentlich ist Witch Hunter kein richtiger Flop, wenn man die Bewertung betrachtet. Aber das Buch ist in der Hinsicht ein Flop, dass es meine hohen Erwartungen doch eher enttäuscht hat.
Schönstes Cover

Und auch diesmal wird der Preis Schönstes Cover nicht verliehen.





Was ich alles gelesen habe...

Witch Hunter von Virginia Boecker Note 4+
Witch Hunter lockt mit interessantem Inhalt, der mich dann leider doch enttäuscht hat. Die Protagonistin legt widersprüchliches Verhalten an den Tag, die Handlung bietet nicht wirklich etwas neues und die Liebesgeschichte war mir nicht prickelnd genug.
Dennoch ist die Grundidee toll und ich glaube, dass diese Geschichte vielen Lesern Unterhaltung bieten wird.




Was ich angefangen/abgebrochen habe...
Ich habe mit Poison Princess angefangen, was ihr in meinem Leselisten-Update schon lesen konntet. Das Buch gefällt mir nach wie vor gut, aber es ist doch etwas zeitintensiver auf englisch zu lesen als auf deutsch.
Und bei Sophias Projekt habe ich natürlich auch weitergelesen :)



Monatsfazit

Gelesene Bücher: 1
Gelesene Seiten: 940
400 + 167 (Poison Princess) + 283 (Sophias Buch)
Gelesene Seiten/Tag: 32
Durchschnittliche Bewertung: Note 4
Angefangene Reihen: 1 | Fortgeführte Reihen: / | Beendete Reihen: | Einzelbände: /





Neuzugänge

Auch diesen Monat gab es wieder nur einen Neuzugang.
Mehr dazu erfahrt ihr hier.



Rückblick: Bloggermonat


Top 3 Posts diesen Monat
3) Gemeinsam lesen #35

Meist geklickte Rezension: Das unendliche Meer von Rick Yancey



Das fand ich diesen Monat interessant


Letzten Monat habe ich mich noch beschwert, dass ich euch in der neuen Kategorie fast nichts bieten kann. Diesen habe ich dafür umso mehr für euch :)

Tulip hat in zwei Posts weitere Internetseiten vorgestellt, die hilfreich beim Schreiben sein können. Ich finde diese Beiträge immer sehr interessant und die vorgestellten Seiten auch oft hilfreich. Dashalb möchte ich sie euch nicht vorenthalten. Hier der ersten diesen Monat und hier der zweite Beitrag.

Mikka hat die Quick Reads vorgestellt, gekürzte Bücher auf englisch. Ich finde die Idee grandios vor allem für Leute, die gerne auf englisch lesen würden, sich das aber nicht unbedingt zutrauen. Unbedingt mal vorbeischauen :)

Die Tintenelfe hat sich in einem Beitrag gefragt, ob wir Blogger zu gut über Neuerscheinungen informiert sind und der Zauber von Buchhandlungen bei uns deshalb vielleicht nicht mehr so wirklich funktioniert. Damit hat sie mir aus der Seele gesprochen, weil es mir doch immer häufiger so geht.

Auf die liebe Nicole wirkt gerade ein ganz anderer Buchhandlungszauber. Sie hat nämlich begonnen, dort zu arbeiten und berichtet in kleinen Beiträgen immer wieder darüber. Ich finde das wirklich sehr interessant :)

Steffi von Fieberherz hat ein paar lustige Tweets über die Klischees in Young Adult-Romanen auseinander genommen und auf ihr eigenes Projekt übertragen. Ein wirklich unterhaltender Beitrag, bei dem ich immer wieder lachen musste.

Eigentlich hätte ich jetzt noch drei Links für euch. Aber für den Fall, dass es im März wieder etwas schlechter mit solchen Beiträgen aussieht, spare ich mir die mal auf. Aber eines kann ich euch schon verraten (Achtung, Spoiler-Alarm!), ein Beitrag davon ist unglaublich lustig! :D


Und damit wünsche ich euch einen
buchtastischen Start in den März