Top 10 | Die besten Bücher 2016

15. März 2017 | |

Hallöchen ihr Lieben,
ein bisschen spät - aber besser spät als nie - habe ich meine Top 10 aus 2016 für euch. Im Jahresrückblick habt ihr ja schon einen Überblick darüber bekommen können, aber jetzt möchte ich noch etwas genauer darauf eingehen.



Top 10
Die besten Bücher aus 2016


1) Bleib nicht zum Frühstück - Susan Elizabeth Phillips

Na gut, dieses Buch war auch letzten Monat schon auf Platz 1 der Top 10, aber es ist nun einmal richtig gut und noch dazu mein Lieblingsbuch.
In 2016 hatte ich es als Reread vor mir. Und es war auch zum vierten, fünften, wasweißichwievielten Mal wieder unfassbar gut! Voller Humor, Emotionen und ein wenig Kitsch ;)

Darum geht es:
Die Physikerin Dr. Jane Darlington, Mitte dreißig, hatte nie viel Glück mit den Männern. Doch auf ein Baby will sie keinesfalls verzichten! Und da sie selbst wegen ihres enormen IQ immer gehänselt wurde, sucht sie für ihr Kind einen Vater von eher schlichtem Gemüt. Als sie mit der Sportskanone Cal Bonner bekanntgemacht wird, scheint der passende Kandidat gefunden. Zu spät jedoch bemerkt die junge Mutter in spé, dass ihr gutaussehender „Samenspender“ auch über einen klugen Kopf verfügt …




2) Die 5. Welle - Rick Yancey

Dieses Buch gehörte zu den ersten, die ich 2016 gelesen habe. Und da gleich so ein Volltreffer! Das Jahr 2016 hat wahrlich schon gut angefangen. Ich bin mittlerweile mit der gesamten Reihe fertig und riesiger Fan!

Und darum geht's:
Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...



3) Der letzte Stern - Rick Yancey

Auch das große Finale der Die 5. Welle-Reihe konnte mich begeistern. Sie hat es wirklich in sich und bietet allem ein grandioses Ende. Er kommt tatsächlich fast an den Auftakt der Reihe hin.
Und auch der zweite Band ist toll, wenn auch ein wenig schwächer.

Darum geht es:
Sie kamen, um uns zu vernichten: die 'Anderen', eine fremde feindliche Macht. Vier Wellen der Zerstörung haben sie bereits über die Erde gebracht. Sie töteten unzählige Menschen, zerstörten Häuser und Städte, verwüsteten ganze Landstriche. Sie verbreiteten ein tödliches Virus und schickten gefährliche Silencer, um jedes noch lebende Wesen aufzuspüren. Jetzt ist die Zeit der fünften Welle gekommen, die Vollendung ihres Plans, alles Menschliche auszurotten. Doch noch gibt es Überlebende: Cassie, Ben und Evan werden weiterkämpfen. Sie wollen die Menschheit nicht aufgeben. Und wenn sie sich selbst dafür opfern müssen ...





4) The Deal - Elle Kennedy

Auch dieser Schatz hat sich schon in die letzten Top 10 verirrt. Und auch diesmal kann ich nur sagen, dass mir das Buch überraschend gut gefallen hat.
Den zweiten Band der Reihe hab ich auch noch hier stehen.

Und darum geht's:
Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.




5) Blaubeertage - Kasie West
Hier haben wir eine kleine Überraschung. Denn nachdem mir so von diesem Buch vorgeschwärmt wurde, war es anfangs eine kleine Enttäuschung.
Aber es steckt so viel darin und das Buch erblüht wohl erst mit der Zeit. Eine wundervolle Geschichte erwartet einen hier!

Klappentext:
Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebensweisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den zutätowierten Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Doch so sehr sie auch versucht, vernünftig zu sein und sich Xander aus dem Kopf zu schlagen: Er lacht über ihre Witze, stellt ihr Leben auf den Kopf und versteht sie wie kein anderer. Muss Caymen ein gebrochenes Herz riskieren, um ihre wahre Liebe zu finden?




6) HIM: Mit ihm allein - Elle Kennedy & Sarina Bowen

Nach einem ersten, eher enttäuschenden Buch im GayRomance war dieses Buch hier eine wahre Überraschung. Nicht typisch "gay", sondern mit Gefühl und der Auseinandersetzung mit dem Thema Sexualität.

Darum geht's:
Wenn die Liebe andere Pläne hat ...
Zwei Dinge weiß Jamie ganz sicher: Erstens, er wird nach dem College professionell Eishockey spielen. Und zweitens, er steht auf Frauen. Daran hat auch die heiße Nacht, die er damals im Trainingscamp mit seinem besten Freund Wes verbrachte, nichts geändert. Doch dann stehen sich die beiden nach vier Jahren plötzlich wieder gegenüber. Und Jamie muss feststellen, dass die Gefühle, die Wes in ihm hervorruft, alles andere als freundschaftlich sind ...





7) Poison Princess 1 - Kresley Cole

Ich liebe die Fantasy/Erotik-Romane von Kresley Cole, aber auch im Jugendbuch hat die Autorin es einfach drauf!
Poison Princess ist einfach mal etwas anderes. Spannend von Anfang an mit tollen Charakteren!

Darum geht es:
Die rote Hexe, der Tod, ein Heer aus Blüten und Dornen … düstere Bilder und Stimmen suchen Evie vor ihrem sechzehnten Geburtstag heim – und nach einer Katastrophe werden diese Visionen wahr. Als eine der wenigen Überlebenden bleibt sie zurück in einer öden Welt aus Asche und Verderben, an ihrer Seite der undurchsichtige Bad Boy Jack. Als klar wird, dass in Evie der Schlüssel zu neuem Leben verborgen liegt, müssen sie fliehen. Doch Evie ahnt, es ist nicht nur ihre Bestimmung, Leben zu geben, sondern auch den Tod zu säen. Nie darf Jack davon erfahren, denn längst hat sich Evie unsterblich in ihn verliebt …






8) Mein bester letzter Sommer - Anne Freytag
Durch dieses Buch bin ich Fan von Anne Freytag geworden. Sie hat so einen wunderschönen, unvergleichlichen Schreibstil und kommt für mich damit fast an Tahereh Mafi ran.
Mein bester letzter Sommer ist ein schönes Buch, aber auch ein trauriges, wundervolles, herzzerreißendes, spannendes, atemberaubendes, umwerfendes, ...

Und darum geht's:
Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …



9) Ich bin die Nacht - Ethan Cross

Das war mein allererster Thriller und dann gleich so ein Knaller!
Spannend von Anfang an und einfach nervenaufreibend und süchtig machend.

Der Klappentext:
Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.






10) Dark Elements 1 - Jennifer L. Armentrout

Nach der Obsidian-Reihe kann ich leider nicht sagen, dass Dark Elements an Katy & Daemons Geschichte rankommt, aber dieses Buch ist toll geschrieben, spannend und emotional!

Darum geht's:
Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen. Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen. Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss. Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen