Sonntagsgeplauder #19 | Neue Leseliste, Warcraft und regelmäßige Rezensionen?

2. April 2017 | |

Guten Morgen ihr Lieben,

dadurch, dass ich diese Woche wieder arbeite, ist mein Leben wieder ein bisschen voller. Das Problem "Wie kriege ich alles unter einen Hut?" ist wieder da, und ich arbeite an einer Lösung. Meistens klappt es ganz gut, bis mich abends um 21 Uhr schon so eine Müdigkeit überkommt, dass ich mich zu nichts mehr aufraffen kann.
Na ja, aber jetzt bekommt ihr das Sonntagsgeplauder noch. Besser spät als nie :)



Gelesen

KussBeendet | Anima
Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin einfach enttäuscht. Nach Sternensturm ist Anima das zweite Fantasy-Jugendbuch, das mir nicht gefallen hat. So langsam zweifle ich ein bisschen an dem Genre.
Ist es einfach nichts mehr für mich? Was schade wäre, weil das ja mein Lieblingsgenre war und ist. Außerdem schreibe ich selbst in dem Genre, also was ist da los?
Gehe ich neuerdings vielleicht mit falschen Erwartungen an das Genre? Ich weiß es nicht! Ich bin wirklich überfragt.
Anima hat mir anfangs gut gefallen. Die Protagonistin ist durch und durch gut, der Protagonist genau das Gegenteil und sehr düster. Typisch eigentlich, aber gerade das mochte ich. Trotzdem hat mich das Buch nicht mitreißen können. Und letztendlich war es mal wieder sehr typisch und sehr vorhersehbar. Leider.



KussUnterbrochen | Magonia
Dieses Buch habe ich durch Zufall entdeckt und allein schon das Cover hat mich angesprochen. Ist es nicht wunderschön?
Aber auch inhaltlich macht es was her. Es geht um ein todkrankes Mädchen, das laut Ärzten schon längst hätte sterben müssen. Aber sie lebt immer noch hat aber Schwierigkeiten beim Atmen und die Ärzte können ihr nicht helfen, weil sie diese Krankheit nicht kennen.
Irgendwann sieht sie ein Schiff am Himmel schweben, alle tun es als Fieber-Halluzination ab, doch dann schließt sich heraus, dass es keine ist.
Das Mädchen kommt ins Himmelreich, wo sie plötzlich gesund ist und sogar besondere Fähigkeiten hat.
Diese Kombination aus "todkranke Protagonistin" und Fantasy finde ich sehr interessant. Die ersten beiden Kapitel sind auch wahnsinnig toll geschrieben und ich freue mich aufs weiterlesen. Jetzt muss Magonia erst mal für das nächste Buch warten.


Kuss
Beendet | The Sun is also a Star
Denn ich habe endlich das neue Buch von Nicola Yoon. Ihr vorheriges Buch hat mir ja sehr, sehr gut gefallen und so musste ich auch dieses unbedingt haben.
Außerdem passt es ganz wunderbar zum Monats-Motto der Lovelybooks-Punktechallenge.
Ich habe es auch schon zu Ende gelesen und es ist wieder toll geschrieben. Immer wieder sind Einschübe über beteiligte Personen zu finden, die in einer Art auktorialen Erzählstil geschrieben sind, also mit Zukunfsausblick und mehr.
Das ist unglaublich interessant. Die Rezension gibt es morgen hier.



KussBeendet | Kalte Nächte, warme Herzen
Dieses Buch ist eine nette Lektüre für zwischendurch. Es geht um Willow und Dane, die gar nicht unterschiedlicher sein könnten. Dane hat sein Lebensende schon vor Augen und ist trotzdem ein ehrgeiziger Profiskifahrer. Willow steckt tief in Schulden und versucht einfach irgendwie zu überleben.
Durch einen Schneesturm treffen die beiden aufeinander und werden eine Nacht in einem Auto eingeschneit. Obwohl beide es nicht darauf anlegen, kommen sie sich näher und die Handlung nimmt ihren Lauf. Einen recht typischen NA-Verlauf.
Ich hatte Spaß beim Lesen und es war mal wieder die perfekte Wahl nach einem so grandiosen Buch wie The Sun is also a Star.



Kuss
Begonnen | Ragdoll
Auf dieses Buch hat mich die liebe Lotta Aufmerksam gemacht. Ich hab es mir geholt und direkt mit dem Lesen angefangen. Ich bin noch nicht besonders weit, aber es ist gut. Wirklich gut!
Es ist anders als erwartet. Zum Beispiel gibt es einen Ermittler, der im Mittelpunkt steht, was mir eigentlich ja gar nicht gefällt. Aber hier ist es irgendwie trotzdem wirklich spannend. Außerdem ist der Killer grandioser als erwartet. Der Klappentext lässt nur auf eine Todesliste vermuten, aber es steckt mehr dahinter. Und es ist wirklich genial gemacht!
Ich muss mich mit diesem Beitrag echt mal beeilen ... ich muss weiterlesen!!!




Leseliste & Punkte-Challenge

Im April gibt es wieder ein neues Motto in der Lovelybooks Punkte-Challenge. Diesmal bekommt man einen Extrapunkt, wenn man ein Buch einer Autorin gelesen hat. Da gibt es auf meinem SuB natürlich jede Menge, aber ich habe mir ein paar wenige fest vorgenommen.

RacheblutWinterChemistHarryLiebeKuss

Wenn der Monat so gut läuft wie der März sollte ich die sechs Bücher auf jeden Fall schaffen. Wenn keine anderen Bücher dazwischenkommen.

Mit ein paar Kollegen habe ich eine Art Leseclub gegründet. Wir wählen für jeden Monat ein Buch, das wir gemeinsam lesen wollen. Danach treffen wir uns und unterhalten uns darüber. Im April ist es Glasglocke von Sylvia Plath geworden. Wieso weiß ich gar nicht mehr, ich kannte das Buch vorher jedenfalls überhaupt nicht. Das wird wohl auch meine nächste Lektüre werden. Ich bin gespannt.

Magonia habe ich bereits angefangen, wie ihr oben lesen könnt. Wie gesagt gefällt es mir gut, auch wenn es irgendwie verrückt ist. Es gibt so ein paar typische Jugendbuch-Bestandteile, aber der Rest ist so außergewöhnlich, dass man nicht wirklich Parallelen zu anderen Büchern ziehen kann.

Dank Saving Grace bin ich vollkommen im Thriller-Wahn! Ich bin gerade so scharf auf das Genre, dass ich mich wirklich zusammenreißen muss! Nicht, dass ich mich damit überfüttere und schon bald keine Lust mehr darauf habe. Good As Gone ist der Thriller, den ich mir für diesen Monat auserkoren habe. Vielleicht wird es noch einer mehr :)

Frühstück mit Elefanten habe ich mir hauptsächlich geholt, weil ich aus jeder Abteilung in unserer Buchhandlung einen Titel lesen möchte. Meine Wahl ist auf dieses Buch gefallen, weil ich Elefanten einfach liebe und die Aufmachung sehr hübsch finde. Ich hoffe, es ist so wie ich es mir erhoffe.

Infernale schlummert schon sehr lange auf meinem eReader. Ich kann mich noch daran erinnern, wie scharf ich nach Erscheinen darauf war. Ich wollte es so unbedingt lesen, bin irgendwie aber einfach nicht dazu gekommen. Nelly hat mir einen neuen Anstoß gegeben. (Mal wieder ...)

Und zu guter Letzt Du nanntest es Liebe. Das habe ich im Dezember schon angefangen, aber durch den ganzen Weihnachtsstress in der Arbeit und privat bin ich kaum zum Lesen gekommen und wollte auch lieber etwas leichtes, mit nicht ganz so viel Tiefgang. Deshalb habe ich es pausiert und jetzt ist es höchste Zeit, das Buch wieder anzugehen.



Hilfe!

Ich unterbreche hier wirklich nur ganz kurz. Versprochen!
Ich habe nur eine Frage an euch. Momentan sammeln sich die Rezensionen bei mir an. Ich habe noch fünf Rezensionen, die auf ihre Veröffentlichung warten. Und deshalb eine Frage an euch: Wollt ihr bei den Rezensionen eine Routine oder nicht?

Momentan ist es ja so, dass Rezensionen auf diesem Blog nur Montags erscheinen. Da ich gerade aber im Flow bin und wöchentlich ca. 2 Bücher lese, wird die Schlange immer länger und länger.
Deshalb die Frage, ob diese Routine beibehalten werden soll, oder ob es für euch auch in Ordnung wäre, wenn ich Rezensionen veröffentliche, sobald ich sie geschrieben habe. Der Puffer ist so natürlich toll für eine Zeit, in der ich eine Leseflaute habe, aber macht es Sinn, wenn eine Rezension erst Monate, nachdem ich das Buch gelesen habe, online kommt?
Also ihr hab die Qual der Wahl:
Nur Montags Rezensionen
oder
Rezensionen sobald das Buch gelesen ist. Egal wann.

Wäre super, wenn ihr mir eure Meinung da lassen würdet! Immerhin will ich es euch so angenehm wie möglich machen :) Aber vielleicht ist euch der Zeitpunkt für Rezensionen auch vollkommen egal ...



Geschaut

Ich habe ihn endlich gesehen! Ich war im Kino, um Die Schöne und das Biest anzuschauen und ich schließe mich der Mehrheitsmeinung an: Der Film ist toll!
Es wird viel gesungen, sehr viel. Ich hatte ein bisschen Angst davor, weil das eigentlich so gar nicht meins ist, aber es war im Rahmen. Die "Show" während des Singens war einfach so toll, dass es mich nicht gestört hat. Anfangs hat es sehr nach Musical ausgesehen, aber das legt sich ziemlich bald und man hat das richtige Film-Gefühl.
Am besten war aber die Nostalgie, die der Film transportiert hat. Dadurch, dass die Dialoge und die Lieder von der alten Version übernommen wurden (weitestgehend unverändert) habe ich mich während des Schauens immer wieder an meine Kindheit erinnert, in der ich den Film so sehr geliebt habe. Einfach zu empfehlen!



Erst gestern habe ich Warcraft angeschaut. Den Trailer fand ich im Kino schon ziemlich cool, aber irgendwie habe ich einfach verpasst, den Film auch zu schauen. Praktisch, wenn man einen Freund hat, der sich den Film kauft :D
Gestern haben wir ihn also geschaut und obwohl ich mit dem Spiel selbst überhaupt nichts anfangen kann, hat mir der Film extrem gut gefallen! Die Story ist an sich stimmig (gegen Ende allerdings etwas wirr), die Special Effects super und die Charaktere toll (wenn auch etwas typisch).
Ich kann es jedenfalls nicht erwarten, den zweiten Film zu schauen. Und wehe es kommt keiner!




Und zu guter Letzt eine Serie, die ich erst heute angefangen habe. Scandal ist momentan zwar noch nicht süchtigmachend, aber wirklich gut. Da gönne ich mir gerade einfach immer mal wieder eine Folge. Ist auch mal was tolles, wenn man nicht das Gefühl hat, dass man jetzt die Serie schauen muss, sondern einfach kann :) Jaa, es ist toll, mal nicht süchtig zu sein.




Entdeckt

Auf Goldblatt gab es ein paar Tipps bzw. Gründe, wieso Menschen deinen Blog lesen sollten und wie du dafür sorgst, dass dein Blog so wird.

Miss Foxy hat ein bisschen darüber nachgedacht, wieso viele Leser erfundene Fantasywelten zu kompliziert finden. Ich hab meinen Senf in den Kommentaren auch dazugegeben, aber was meint ihr dazu?

Und zu guter Letzt gibt es auf Wortmalerei die Flop 5 an Situationen während dem Lesen. Wirklich unterhaltsam!


Beiträge seit dem letzten Sonntagsgeplauder

Ein ganz tolles Buch, das von Beginn an fesselt. Sollte man unbedingt gelesen haben!

Ich habe mich endlich auf ein Projekt festgelegt. Jetzt bleibt abzuwarten, wie es vorangeht.

Ebenfalls ein tolles Buch, das perfekt für Zwischendurch ist.


Kommentare:

  1. Hallo Kate, :)
    schade, dass dir „Anima“ nicht so gut gefallen hat. Ich habe einiges Gutes darüber gehört.
    Das Cover von „Magonia“ ist echt schön, daher ist es mir auch ins Auge gefallen. :) Es freut mich sehr, dass bisher auch der Inhalt mithalten kann. :)
    „Kalte Nächte, warme Herzen“ fand ich auch gut. :)
    Also, ich brauche nicht unbedingt eine Routine bei Rezensionen. Zeitnah finde ich auch sehr gut. :)
    Den Film von „Die Schöne und das Biest“ fand ich auch einfach grandios. :) So schöne Lieder und die Geschichte ist sowieso toll. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      ich kriege gerade mit, dass sehr viele von der Autorin begeistert sind, deshalb finde ich es auch traurig, dass es mir nicht so gut gefallen hat. Die Idee an sich ist toll, nur die Umsetzung ... naja leider :(

      Danke für deine Meinung zu den Rezensionen :)
      Ich hatte Angst, dass ich mich etwas zu umständlich ausgedrückt habe.

      Jaa ♥ Meine Lieblingsstelle war bei dem Tanz mit den vielen Lichtern an der Decke ♥

      Liebste Grüße ♥

      Löschen
  2. Dafür dass du so viel zu tun hast, hast du aber einiges gelesen. Magonia interessiert mich auch sehr und es ist soo hübsch! Schön, dass es mal nicht das typische Jugendbuch ist. Das Problem, dass sich die Geschichten alle zu ähnlich sind, habe ich aktuell auch oft, darum versuche ich ein bisschen mehr Abwechslung einzubauen, damit es nicht so auffällt. Deine Leseliste ist ja auch sehr vielseitig. Sylvia Plath möchte ich unbedingt auch irgendwann lesen, aber ich glaube sie soll nicht ganz einfach sein, darum habe ich mich da noch nicht ran getraut. Ich bin gespannt was du sagst :)
    Ich denke mit den Rezensionen machst du dir zu viele Gedanken, ich glaube nicht dass es jemanden stört, wenn mal eine außer der Reihe kommt. Wenn dir ein fester Plan lieber ist, kannst du dir ja auch einen zweiten Tag festlegen oder vielleicht jede zweite Woche eine zusätzlich posten, wenn dir das sonst zu viel ist. Mach es einfach so wie es dir gefällt und du dich wohlfühlst, da wird sich sicher niemand beschweren ;)

    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      da hast du Recht. Ich bin auch erstaunt darüber, wie viele Bücher ich geschafft habe :D
      Ja, Abwechslung ist da schon gut. Brauch ich gerade einfach unbedingt.
      Oh tatsächlich? Ich hab vorher tatsächlich noch nie was von Sylvia Plath gehört. Und es wäre wohl auch kein Buch, das ich eigentlich lesen würde, aber ich bin gespannt darauf. Ich weiß nicht mal, um was es geht :D

      Danke :) Das muntert mich wirklich auf. Ich weiß, dass ich mir da zu viele Gedanken mache. Ich stehe einfach total auf Strukturen. Ich brauche sie in gewisserweise, aber ich hab jetzt noch Rezensionen vom Januar offen und das ist auch irgendwie doof xD Naja, mal schauen, wie ich es lösen werde :)

      Dir auch eine schöne Woche! ♥

      Löschen
    2. Ich weiß auch nicht, worum es geht, aber an dem Namen kommt man als Englischstudentin schlecht vorbei, ist ja ein (moderner) Klassiker :D Aber da kommt es vermutlich auch stark darauf an, in welcher Sprache man liest und deutsch ist da sicher machbarer als das Original. Eventuell verwechsle ich da aber auch was, das ist immer schwierig bei mir :D

      Löschen
    3. Doch doch, zu den Klassikern gehört es schon, glaube ich. Hach ja, ich kenn mich ja auch nicht aus :D Bisher ist es so ... naja. Also es packt mich noch nicht. Schauen wir mal, wie das wird.

      Löschen
  3. Huhu Kate!
    Hach ich fühl mich immer tierisch geehrt, wenn Du zu einem Buch greifst, weil ich den Anstoß dazu gegeben habe. Ich freu mich auf jeden Fall, dass Du Infernale zur Hand nimmst, da ich unglaublich auf Deine Meinung gespannt bin. Zumal meine eigene Meinung noch so frisch ist. Halt mich doch auf dem Laufenden, ok?

    Was Deine Rezension angeht, kann ich Dich beruhigen. Bei mir sind zwischenzeitlich bestimmt 35 Rezensionen auf der Warteliste. Aber davon lass ich mich nicht streßen. Momentan lese ich einfach mehr als dass ich schreiben kann, aber Du musst da den richtigen Weg FÜR DICH finden. Ich persönlich mag es gerne, wenn ich einen festen Redaktionsplan habe, hab früher aber auch Rezensionen veröffentlicht wenn sie eben fertig waren.
    Momentan finde ich es ganz angenehm, dass ich einige schon fertig im Archiv habe. Somit kann ich auch mal was online stellen, wenn ich eigentlich keine Zeit zum Bloggen habe. Mach es doch, wie es für Dich am schönsten ist.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      ich habe gerade in der Wanne mit Infernale angefangen :) Ich werd mir mal die gleichen Abschnitte einteilen, wie ihr sie hattet. Dann kann ich dir meine Meinung passend dazu sagen und ein bisschen vergleichen :)

      So wie du liebe ich das eigentlich auch. Mit festem Plan und Rezensionen in Reserve für Zeiten, in denen ich nicht so aktiv sein kann. Aber irgendwie finde ich es doof, dass ich im Monatsrückblick Januar Bücher besprochen habe, deren Rezensionen immer noch nicht veröffentlicht sind.
      Gerade bin ich bei dem Punkt, dass ich sie einfach veröffentliche, sobald ich sie habe. Wenn ich dann mal keine Zeit zum Bloggen habe, hab ich halt nichts in Reserve. Kann man nichts machen, manchmal spielt das Leben dazwischen.

      Liebste Grüße ♥

      Löschen